Sonntag, 31. Dezember 2017

[Neuerscheinungen] Januar 2018

https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/441_31139_177684_xxl.jpg 
09. Januar 2018
Link zum cbt Verlag: *KLICK*
Link zu amazon: *klick*

 https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/351_58058_179042_xxl.jpg
09.Januar 2018
Link zum Heyne Verlag: *KLICK*
Link zu amazon: *klick*
 
 https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/351_31909_185655_xxl.jpg
09. Januar 2018
Link zum Heyne Verlag: *KLICK*
Link zu amazon: *klick*
 
 https://media.cora.de/catalog/product/cache/2/image/480x700/170ec19af00183b5e0368529fc2daa2f/9/7/9783955767273_1.jpg?1514732835071
02. Januar 2018
Link zum Harper Collins Verlag: *KLICK*
Link zu amazon: *klick*
 
 https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/61Y-q60tSbL._SX312_BO1,204,203,200_.jpg
26. Januar 2018
Link zum Luebbe/LYX Verlag: *KLICK*
Link zu amazon: *klick*
 
 https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51aXEcbNnYL._SX313_BO1,204,203,200_.jpg
26. Januar 2018
Link zum Luebbe/LYX Verlag: *KLICK*
Link zu amazon: *klick*
 
 https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51Opy%2B2f4WL._SX312_BO1,204,203,200_.jpg
26. Januar 2018
Link zum Luebbe/ LYX Verlag: *KLICK*
Link zu amazon: *klick*
 
 https://www.loewe-verlag.de/_cover_media/titel/648h/8550.jpg
15. Januar 2018
Link zum Loewe Verlag: *KLICK*
Link zu amazon: *klick*
 
 https://www.piper.de/uploads/import/produkte/produkt-13029.jpg
12. Januar 2018
Link zum Piper Verlag: *KLICK*
Link zu amazon: *klick*
 
 



[Rezension] Mustang Creek -Liebe ist mein Gefühl für dich




  • Originaltitel: Always a Cowboy
  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1 (11. September 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3956497066
  • ISBN-13: 978-3956497063
  • Link zum mira-Taschenbuch/ Harper Collins Verlag [*KLICK*] und amazon [*klick*]


Klappentext:
Wildpferde in der Nähe einer Ranch: Für Lucinda Hale ist das die perfekte Gelegenheit die Tiere zu beobachten! Wenn bloß dieser ignorante Rancher Drake Carson nicht von ihr verlangen würde, dass die Herde möglichst schnell verschwindet. Bei jeder ihrer Begegnungen scheint die Luft zwischen Lucinda und Drake Funken zu sprühen. Und dann küsst er sie plötzlich überraschend zärtlich. Hat dieses Knistern zwischen ihnen etwa doch noch einen anderen Grund?
[Grafik/Klappentext: harpercollins.de] 
Kritik:
Frauenschmöker sind so gar nicht meins, doch als ich den Untertitel und den Klappentext las, weckte das Buch in mir Interesse.

Always a Cowboy - Linda Lael MillerUnsere Hauptprotagonistin, Lucinda Hale, hätte sich nichts schöner gewünscht als den Sommer mit den prachtvollen Pferden auf der Ranch zu genießen. Doch der wird in einem Schlag von dem Rancher, Drake Carson, zerstört. Dieser verlangt, dass die Herde verschwindet. Trotz ihrer Wut dem Aufreißer gegenüber, fühlt sie sich in seiner Nähe stets zu ihm hingezogen und zu ihrem Entsetzen gefällt ihr seine Nähe. Anschließend bringt der überraschende Kuss ihre Gefühle zu ihm noch mehr aus der Bahn.
Die Autorin ist mir unbekannt, aus dem Grund kann ich diese Geschichte nicht mit ihren anderen Werken vergleichen. Genauso ist dies der zweite Band, dennoch kann man die getrennt voneinander lesen. Der Schreibstil der Autorin ist ganz angenehm. Die Protagonisten authentisch und sympathisch.

Man merkt, dass dieses Buch zu den Schmökern gehört, denn viele Ereignisse sind nicht ganz logisch und nachvollziehbar gewesen. Denn Lucinda traf  ab und zu Entscheidungen, die ich als Leser nicht ganz nachvollziehen konnte. Zudem hätte ich mir mehr Wendungen und kürzere Kapitel gewünscht.

Das Cover ist ein Hingucker. Man kann es sich stundenlang angesehen. Außerdem passt es genau zur Handlung.

Fazit:
https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/31tx+ZtZNOL._UX250_.jpgWer Lust auf eine amüsante und zugleich schöne Liebesgeschichte hat, ist bei dem Buch an der richtigen Adresse. Mit einer klugen Protagonistin und einem charmanten Rancher schenkt die Autorin dem Leser eine unterhaltsamte Sommergeschichte. Trotz kleiner Logikfehler und weniger Wendungen  kann ich das Buch weiterempfehlen.  

Die Autorin:
Linda Lael Miller wuchs in Washington, dem nordwestlichsten Bundesstaat der USA, auf. Ihre Karriere als Autorin, die 1983 begann, ermöglichte ihr, in England und Italien zu leben, bevor sie wieder in den weiten Westen zurückkehrte, dem bevorzugten Schauplatz ihrer Romane. Linda Lael Miller engagiert sich für den Tierschutz und ist Gründerin einer Stiftung zur Förderung von Frauenbildung.


 http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png


Vielen Dank an den Harper Collins-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars




Samstag, 30. Dezember 2017

[Rezension] Until Friday Night - Maggie und West




  • Originaltitel: Until Friday Night
  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (1. Juni 2016)
  • ISBN-10: 3492309194
  • ISBN-13: 978-3492309196
  • Link zum Piper Verlag *KLICK* und amazon *klick*
 Klappentext:
 Nach außen hin ist West Ashby der gut aussehende Football-Held, der die Lawton Highschool zur Meisterschaft führen wird. Innerlich wird er jedoch von Ängsten um seinen krebskranken Dad zerfressen, und er kann mit niemandem darüber sprechen, da niemand davon erfahren soll. Als West eines Abends aber nicht mehr weiterweiß, vertraut er sich bei einer Party dem Mädchen an, das ihn bestimmt nicht verraten wird: Maggie, die seit einem schrecklichen Ereignis in ihrer Familie nicht mehr spricht. Umso mehr überrascht es West, als sie ihm plötzlich doch antwortet und dass er fortan an nichts anderes mehr denken kann, als an ihre sanfte Stimme und ihre weichen Lippen. 
[Grafik/Klappentext: piper.de]

Kritik:
Abbi Glines gehört zu den new-adult-Autorinnen, deren Bücher ich stets in einem Rutsch verschlinge. Die sind meist frisch und jederzeit lesbar. Mit jungen Charakteren und kleinen Geheimnissen entführt sie den Leser in einer kleine Welt voller Dramen und Sommerfeeling. Doch „Until Friday night“ ist viel emotionaler als ihre Bücher zuvor.

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51uaur73UxL._SX328_BO1,204,203,200_.jpgWir lernen den jungen West kennen, der auf andere wie ein Aufreißer wirkt, aber ein trauriges Geheimnis verbirgt. Bei allen beliebt und dennoch verletzlich. Als er merkt, dass er es niemandem anvertrauen kann und er sein Geheimnis endlich jemandem erzählen muss, weil es ihn innerlich auffrisst, geht er auf eine Party und trifft auf die Cousine seines besten Freundes, Brady. Von ihm weiß er, dass sie mit niemandem redet. Genau das braucht West: jemanden, dem er sein Geheimnis anvertrauen kann und der es niemandem erzählen wird. Und so geht er zu ihr und schüttet ihr gegenüber sein Herz aus. Dabei merkt er, wie unglaublich das ruhige Mädchen ist. Sie zeigt viel Verständnis und verurteilt ihn keineswegs. Auch wenn er sie nicht kennt, bekommt er sie nach dem Gespräch nicht aus dem Kopf.

Maggie ist nach einem schweren Schicksalsschlag zu ihrem Onkel gezogen. Als sie West gegenüber sitzt und seinen Worten folgt, merkt sie, wie viel sie gemeinsam haben. Er ist eine genauso verletzte Seele wie sie. Die Tatsache, dass er ihr sein Geheimnis anvertraut, verwundert sie. Maggie fühlt sich ihm nach und nach hingezogen.

Die Handlung verlief sehr ruhig und nicht nach dem gewohnten Muster der Autorin. Ich empfand es als passend zur Thematik. Die Geschichte wird abwechselnd aus Maggies und Wests Sicht erzählt. Auf diese Weise kann sich der Leser in ihre Situation versetzen und ihre Gefühle besser nachvollziehen. Leider habe ich einen Kritikpunkt, der wäre, dass sich die Geschichte zu sehr in die Länge zog, ohne das ab und zu etwas Neues geschah. Ich hätte mir mehr überraschende Momente gewünscht.

Abbi Glines
© Monica Tucker
Fazit:
Das Buch ist eine andere Art von Geschichten aus Abbi Glines Federn. Ich kann dieses Buch nur wärmstens weiterempfehlen.

 Die Autorin:
Abbi Glines, 1977 in Birmingham/Alabama geboren, schrieb zahlreiche Fantasy- und Jugendbücher, bevor ihr mit ihren »New Adult«-Romanen der internationale Durchbruch gelang. Heute lebt die erfolgreiche Bestsellerautorin mit ihrem Mann und vier Kindern in Fairhope/Alabama.




 http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png


Vielen Dank an den Piper-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars