Donnerstag, 23. Juni 2016

[Rezension] Die Zeugin





  • Originaltitel:  The Witness
  • Taschenbuch: 505 Seiten
  • Verlag: Blanvalet; Auflage: 4 (1. Mai 1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442350123
  • ISBN-13: 978-3442350124
  • Link zum Blanvalet-Verlag (*KLICK*) & amazon (*klick*)

Klappentext:
Wie durch ein Wunder überleben die junge Anwältin Kendall Deaton und ihr Baby einen schweren Autounfall. Der Fahrer des Wagens hingegen kann sich an nichts mehr erinnern. Kendall gibt zu Protokoll, daß es ihr Ehemann sei. Doch warum will sie ihn dann so verzweifelt wieder loswerden?
[Klappentext: randomhouse/blanvalet.de]

Kritik:
Ich bin ein großer Fan von Thrillern, in denen die Frauen vor ihrem Mann fliehen müssen, weil sie die Wahrheit über ihn herausgefunden haben. Nach „Die betrogene Frau“ von Gwen Hunter hat man mir „Die Zeugin“ geraten und so musste ich es unbedingt lesen! Dies ist mein erster Sandra-Brown-Roman, darum war ich umso mehr gespannt.

Im Prolog erfahren wir gleich, dass eine Frau und ihr Kind schwer einen Autounfall überlebt haben. Aber das ist nicht das einzig geheimnisvolle, denn ein schwerverletzter Mann liegt in der Intensivstation und diesen gibt die junge Frau als ihren Ehemann an. So wurde ich schon dazu verleitet, einfach weiterzulesen.

Die Handlung ging in eine ganz andere Richtung als ich es mir vorgestellt hatte. Denn die junge Frau versucht vor diesem Mann zu fliehen, bevor er sein Gedächtnis wiedererlangt.
So bleiben sehr viele Fragen offen, die ich endlich beantwortet haben wollte. Nur sprach Kendall Deaton ständig in Rätsel, so dass nicht nur der Fremde Mann, den sie als John angab, langsam den Verstand verlor, sondern ich auch.

http://i.gr-assets.com/images/S/photo.goodreads.com/books/1347620000i/7697052._UY200_.jpgDie Handlung wird nicht aus Kendalls Perspektive erzählt, so erfährt man unter anderem auch, wie es zu dem Unfall kam. In der Vergangenheit lernt man Kendalls Ehemann, Matt Burnwood, und ihren Schwiegervater, Gibb Burnwood, kennen, die ein schockierendes Geheimnis hüten.
Die 37jährige Kendall ist eine Strafverteidigerin in der Kleinstadt Prosper, die weder von den Männern noch von den Frauen akzeptiert wird. Als Waise ist sie eine stolze Persönlichkeit, die sich von niemandem etwas sagen lässt. Genau das kommt bei den Leuten nicht gut an. Doch als Kendall eines Abends etwas Grausames mitansehen muss, ergreift sie Flucht. Doch für diesen Verrat muss sie sterben.

John ist genauso ahnungslos wie der Leser auch. Er versucht herauszufinden, ob Kendall lügt und vor wem sie auf der Flucht ist. Durch seine Amnesie weiß er überhaupt nicht, wer er selbst ist. Doch nach und nach erlangte er sein Gedächtnis wieder.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und viele Kapitel enden mit einem Cliffhanger. Aber auf einige Cliffhanger wird nicht weiter eingegangen, sondern wird im Laufe des neuen Kapitels erwähnt. Das Buch war ständig spannend, denn einem wurde immer mehr Informationen über den Grund ihrer Flucht und die Wahrheit über Johns Identität gegeben.

Fazit:
Dies ist mein erster und bestimmt nicht letzter Sandra-Brown-Thriller, denn das Buch packte mich von der ersten Seite an und ließ mich zum Ende hin los. Es war voller spannungsgeladener Wendungen und psychologisch raffiniert, so dass man ständig um Kendall mitfiebern musste. 

Die Autorin:
Sandra Brown Sandra Brown stammt aus Waco in Texas, USA. Bevor sie sich ganz dem Schreiben zuwandte, hatte sie beruflich schon einiges hinter sich gebracht. So hatte sie schon im Fernsehen das Wetter präsentiert sowie als Model, Schauspielerin und Journalistin gearbeitet. Richtig ernst wurde es mit der Schriftstellerei nach ihrem ersten Bestseller „Trügerischer Spiegel“. In der Folge schuf sie sich gewissermaßen ihr eigenes Genre, indem sie in ihren Büchern auf besondere Weise Liebes- und brutale Kriminalgeschichten miteinander verbindet. So gewann sie nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland eine große Fangemeinde. Heute kann Sandra Brown kann ganz gut von ihren Büchern leben. Sie pendelt mit ihrer Familie zwischen den beiden Wohnsitzen in Texas bzw. South Carolina. 



 http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen