Donnerstag, 20. August 2015

[Rezension] Sometimes it Lasts -Cage & Eva


  • Originaltitel: Sometimes it Lasts
  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (10. August 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492306926
  • ISBN-13: 978-3492306928
  • Kaufen bei amazon?
Klappentext:
 Als Cage York endlich das lang ersehnte Sportstipendium bekommt, erkrankt Evas Vater so schwer, dass sie Cage nicht ans College in Tennessee begleiten kann. Er stimmt nur zögerlich einer Fernbeziehung zu – und erliegt schon bald einer gefährlichen Versuchung. Nachdem Eva einige Fotos zu Gesicht bekommt, auf denen Cage sich wie der Bad Boy benimmt, der er einmal war, bricht eine Welt für sie zusammen ...
[Klappentext/Grafik: piper-verlag.de]

Kritik:
In diesem Buch lernen wir, wie es mit Cage und Eva weiter geht. Obwohl die anderen Sea-Breeze-Teile eine geschlossene Handlung hatten, ist dies eine Fortsetzung.

Cage und Eva hatten sich ihre Zukunft genau geplant: Sie ziehen nach Tennessee, um ein neues Leben anzufangen. Doch plötzlich wird Evas Vater krank und Eva hat keine andere Wahl, als Cage allein nach Tennessee ziehen zu lassen, denn dieser hat ein Vollstipendium bekommen.
Bis Eva Bilder von Cage und seiner alten Angewohnheit zu Gesicht bekommt. Von da an hat sie ihre Entscheidung bereut.

Mir hat die Grundidee und die Umsetzung sehr gut gefallen, denn diesmal finden zwei Charaktere nicht zueinander, sondern erfahren mehr darüber, ob sie in allen Situationen füreinander bestimmt sind. Das Thema "Fernbeziehung" wird oft angesprochen und jedes Mal heißt es, dass so etwas nicht klappt. In dem Buch verfolgen wir genau eine Fernbeziehung: was es alles mit sich bringt und welche Folgen so etwas hat. Aus diesem Grund hat mir dieser Band besser gefallen als "While it lasts".

Der Schreibstil war typisch für Abbi Glines, nämlich locker leicht und flüssig. Ebenso gab es einige schöne Zitate. Die Autorin konnte mich von der ersten Seite an unterhalten. Dazu kamen Protagonisten aus den alten Bändern hervor, so dass man ihre Fortschritte erfuhr. Besonders habe ich mich über Marcus und Low gefreut, die meine Lieblingsprotagonisten sind.
Eva tat mir in vieler Hinsicht sehr Leid, denn sie hatte ohnehin Angst um ihren kranken Vater und nun gerät ihr Freund auf die schiefe Bahn. In der Hinsicht fand ich Cage sehr egoistisch, denn Eva ist schon so nett und möchte seinen Traum nicht platzen. Für seine Einstellung gibt es keine Rechtferigung. In diesem Buch kam er mir nicht so symphathisch rüber wie im ersten Teil. Da hat er sie angebetet und nun tut er sowas? Entweder ist Eva nur blind vor Liebe oder nur naiv.

Fazit:
Abbi GlinesEine schöne Story, mit einem einfallsreichen Thema. Tolle Charaktere und ein wundervolles Ende.

Die Autorin:
Abbi Glines, 1977 in Birmingham (Alabama) geboren, schrieb zahlreiche Fantasy- und Jugendbücher, bevor ihr mit ihren »New Adult«-Romanen der internationale Durchbruch gelang. Heute lebt die erfolgreiche Bestsellerautorin mit ihrem Mann und drei Kindern in Fairhope (Alabama).



http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png
Vielen Dank an den Piper-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen