Dienstag, 28. Juli 2015

[Rezension] Just for Now - Preston und Amanda


  • Originaltitel: Just for Now
  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (13. Juli 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492306950
  • ISBN-13: 978-3492306959
  • Kaufen bei amazon?
Klappentext:
Preston Drake ist ein stadtbekannter Bad Boy und Frauenheld. Was die meisten Leute allerdings nicht wissen: Neben dem College und dem Baseball-Training muss er genug Geld verdienen, um sein Apartment, die Rechnungen seiner alkoholabhängigen Mutter und das Essen für seine drei kleinen Geschwistern bezahlen. Wie er das schafft? Das weiß ebenfalls niemand. Und das soll auch so bleiben. Nur so viel: Der Tag, an dem Preston herausgefunden hat, dass manche Frauen gut für einen durchtrainierten Waschbrettbauch und ein hübsches Gesicht bezahlen, hat sein Leben verändert. Amanda Hardy kann nicht anders: Sie ist seit Jahren unsterblich in Preston Drake verliebt. Leider sieht er in ihr aber noch immer nur die kleine Schwester seines besten Freundes Marcus. Trotzdem werden ihre Knie jedes Mal weich, wenn er den Raum betritt, und ihr Herz beginnt wie wild zu klopfen, wenn er ihr sein verführerisches Lächeln schenkt – das Preston allerdings nicht nur ihr schenkt. Leider. Sie weiß, dass er sich mit vielen Frauen trifft, und wenn Amanda schlau wäre, würde sie so schnell und so weit wie möglich von ihm wegrennen. Ist sie aber nicht. 
[Klappentext: amazon.de/Grafik:piper-verlag.de]

Kritik:
http://d28hgpri8am2if.cloudfront.net/book_images/cvr9781442488618_9781442488618_hr.jpg Amanda und Preston kannte ich schon in der vorherigen Sea-Breeze-Reihe, denn sie sind mit den Protagonisten aus den anderen Teilen befreundet und dort wurden sie erwähnt. 

Preston führt ein erschwertes Leben, zum Einen lebt er mit seiner Mutter und seinen Geschwistern in ärmlichen Verhältnissen und muss sie -neben seinem College und Baseball- selbst versorgen, zum Anderen hat er sich in ein Mädchen, Amanda, verliebt, welches aus reichen Verhältnissen kommt und er somit keine Chancen bei ihr und ihrer Familie haben wird. All diese Sorgen prägen somit sein junges Leben, obwohl er sich mit den anderen Vergnügen könnte. Da er ein Familienmensch ist, kann er seine Geschwister nicht für miserable Mutter bestrafen. So versucht er stets für sie da zu sein. 
Und genau das gefiel mir sehr an ihm. Doch seine Eifersuchtsattacken waren manchmal übertrieben und unnötig, denn er wusste, dass Amanda ebenso Gefühle für ihn hat.
Dennoch sprühte er eine gewisse Vernunft aus, die Amanda anlockte. Sie ist nämlich ein schüchternes Mädchen, das als Einzige den wahren Preston sehen kann und nicht den Bad-Boy, womit sich Preston von Außen schützt und damit eine heile Welt vortäuscht. Natürlich kennt sie nicht seine Familienverhältnisse. Die möchte er verheimlichen, denn Amanda würde das Weite suchen und ihn nicht mehr sehen wollen.

Der Schreibstil war wieder flüssig und locker. Passend zu dem warmen Wetter nahm sie uns in eine angenehme Kulisse mit. Die Grundidee war super und die Eigenschaften der Protagonisten gut gewählt, aber ich hätte mir etwas ungewöhnliches gewünscht, was von anderen new-adult-Romanen abgewichen wäre. Hinzu kommt, dass Prestons Mutter ähnlich wie Sadies Mutter ist und es nichts neues war.

Ein großes Lob geht an Abbi Glines, dass sie den Leser in Kenntnis bringt, was aus den anderen Protagonisten -wie Sadie, Jax, Marcus und Low- geworden ist. Denn ich war sehr daran interessiert, inwieweit sich die Charaktere verändert haben. 

Fazit:
Eine schöne, lockere Story über einen Bad-Boy, der ein hartes Leben führt und es vor seiner großen Liebe verheimlichen muss, und einem reichen Mädchen, das blind in ihn verliebt ist. 

Die Autorin:
 Abbi Glines, 1977 in Birmingham (Alabama) geboren, schrieb zahlreiche Fantasy- und Jugendbücher, bevor ihr mit ihren »New Adult«-Romanen der internationale Durchbruch gelang. Heute lebt die erfolgreiche Bestsellerautorin mit ihrem Mann und drei Kindern in Fairhope (Alabama).



 http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png 

Vielen Dank an den Piper-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars




1 Kommentar:

  1. Hey :)

    Ich hab grad erst den ersten Teil der "Sea Breeze" Reihe gelesen, weil es bei Lovelybooks eine sehr großzügige Verlosung dazu gab. War ein nett zu lesendes Märchen, genau richtig für den Sommer :).

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen