Dienstag, 12. Mai 2015

[Rezension] Das unendliche Meer

  • Originaltitel: The Infinite Sea
  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (30. März 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 344231335X
  • ISBN-13: 978-3442313358
  • Kaufen bei amazon?
Klappentext:
Die erste Welle vernichtete eine halbe Million Menschen, die zweite noch viel mehr. Die dritte Welle dauerte ganze zwölf Wochen an, danach waren vier Milliarden tot. Nach der vierten Welle kann man niemandem mehr trauen. Cassie Sullivan hat überlebt, nur um sich jetzt in einer Welt wiederzufinden, die von Misstrauen, Verrat und Verzweiflung bestimmt wird. Und während die fünfte Welle ihren Verlauf nimmt, halten Cassie, Ben und Ringer ihre kleine Widerstandsgruppe zusammen, um gemeinsam gegen die Anderen zu kämpfen. Sie sind, was von der Menschheit übrig blieb, und sie werden sich so schnell nicht geschlagen geben. Und während Cassie immer noch hofft, dass ihr Retter Evan Walker lebt, wird der Kampf ums Überleben immer aussichtsloser. Bis eines Tages ein Fremder versucht, in ihr Versteck einzudringen...
(Grafik: randomhouse.de/Klappentext: randomhouse.de)

Kritik:
http://d.gr-assets.com/books/1395351812l/16131484.jpgLange ist es her, als ich „die 5. Welle“ gelesen habe. Trotzdem wollte ich unbedingt wissen, wie es mit den Jugendlichen nun weitergeht. Bei dem Buch handelt es sich um die Fortsetzung und ich versuche spoilerfrei und kurz meine Meinung zu wiedergeben. 

Da ich nicht viel in Erinnerung hatte, viel es mir anfangs schwer, in die Geschichte wieder rein zu finden. Die Handlung wird dort fortgesetzt, wo die letzte Handlung geendet ist. 

Die Gruppe um Cassie, Zombie, Ringer, Poundcake, Dumbo, Teacup und Nugget haben sich zum Gejagten gemacht, denn nach ihrer letzten Zerstörung wollen „Sie“ die Gruppe unbedingt kriegen. Diesmal hat mich Ringer besonders beeindruckt, denn in diesem Buch lernt man sie besonders viel besser kennen, denn sie legt sich für die Gruppe richtig ins Zeug. Da Evan nicht bei der Gruppe mit dabei ist, weiß Cassie nicht was mit dem „Silencer“ passiert ist und wo er sich momentan befindet.
Wie im letzten Buch wird auch dieses unterschiedlich gegliedert. Zum Einen erfahren wir viel über die einzelnen Charaktere und ihrer Vergangenheit und zum Anderen die Vorgehensweise der Außerirdischen. 

In diesem Teil geht es hauptsächlich um das Überleben der Jugendlichen, vor den Wesen die nach 7 Milliarden Toten nicht ruhen. 

Der Schreibstil ist wieder einmal flüssig und mit den kurzen Kapiteln, die mit einem Cliffhänger abschließen, will man unbedingt wissen, wie es weitergeht. Ebenso verzichtet der Autor auf jegliche emotionale Momente, sondern zeigt, wie unmenschlich solche Katastrophen sind. 

Neben den packenden Fluchtmomenten, gab es Leider einige Momente, die etwas lahm wurden, aber im Großen und Ganzen war das Buch spannungsgeladen und abenteuerreich.

Fazit:
http://static.tumblr.com/walqejv/Hbxnba8n5/author-thumb.jpgEine mitreißende Fortsetzung mit sympathischen Charakteren, die ums Überleben kämpfen. 

Der Autor:
Rick Yancey ist ein preisgekrönter Autor, der mit seiner Trilogie »Die fünfte Welle« die internationalen Bestsellerlisten stürmt. Wenn er nicht gerade schreibt oder darüber nachdenkt, was er schreiben könnte, oder das Land bereist, um übers Schreiben zu reden, verbringt er seine Zeit am liebsten mit seiner Familie in seiner Heimat Florida. 



http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png

Vielen Dank an den Goldmann-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars



1 Kommentar:

  1. Ich liebe liebe libe Dytopien :D Deswegen bin ich schon ganz gespannt, die Reihe anzufangen :)
    Tolle Rezi ! <3
    Liebe Grüßchen
    Lea von Buchjunkie

    AntwortenLöschen