Dienstag, 22. Juli 2014

Der Pakt

 http://1.bp.blogspot.com/-1StGrRVh8Gw/ThGTy7sgLNI/AAAAAAAAAIw/ncAh9-A7Lr8/s1600/der_pakt.jpg  http://thebooksmugglers.com/wp-content/uploads/2009/09/declaration.jpg
  • Orifinaltitel: The Declaration
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: Bloomsbury; Auflage: 1., Aufl. (November 2007)
  • ISBN-10: 3827052637
  • ISBN-13: 978-3827052636
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre
  • Kaufen bei amazon?
Inhalt:
Es ist das Jahr 2140, in dem ein Medikament namens Lang-Lebigkeits-Serum erschaffen wurde und die Menschen in ihrem Alter nicht jünger werden, sondern ein Stillstand im Alterungsprozess.
Jeder, der dieses Medikament zu sich nahm, gilt als "Legal", denn sie waren die ersten, die auf die Welt kamen. Weitere Kinder, die erzeugt werden, bezeichnet man als "Überschüssige". Diese "Überschüssige" kommen in Heime, wo sie lernen zu arbeiten, zu gehörchen, sich als unerwünscht zu sehen und ihre Eltern dafür zu hassen.
Zu diesen "Überschüssigen" gehört auch die 15jährige Anna Covey, auch Überschuss Anna genannt, die zu einen der großen Arbeitskräfte im Grange Hill Heim in England zählt. Anna ist mit ihrem Leben, soweit ihrer Lage entsprechend, zufrieden. Doch dann taucht der 17jährige Peter auf und nichts ist mehr so wie es war.

Kritik:
Der kurze Klappentext hatte nicht viel über dieses Buch ausgesagt, aber die ersten paar Worte haben mich neugierig gemacht und ich musste das Buch lesen.
Das Buch war zum Einen wahnsinnig traurig und zum Anderen spannend. Die Vorstellung, dass es in der Zukunft Menschen geben wird, die nicht mehr altern können und Kinder ihre Diener werden, ist unvorstellbar. Wenn wir uns die vielen Prominenten ansehen, die es nicht einsehen können, dass sie alt sind, würden sich definitiv über so ein Serum freuen und die Folter an Kinder zustimmen. Es war schlimm zu lesen, wie die Kinder misshandelt und noch dazu manipuliert wurden, ihren Eltern für ihr Schicksal die Schuld zu geben.
Ab und zu musste ich das Buch zur Seite legen, denn ich habe mich gefragt, wie können Menschen nur so barbarisch sein und mit Kinder wie Abschaum umgehen. Schließlich waren sie auch mal Kinder.
Anna Covey war die rechte Hand der Direktorin Mrs. Pincent und musste für Ordnung sorgen. Doch sie trug ein kleines Geheimnis mit sich, denn sie schrieb heimlich ein Tagebuch, welches sie verstecken musste, denn sie dürfen nichts besitzen, da sie nicht gewollt auf der Welt seien.
Mrs. Pincent ist der Albtraum in Person. Neben den Foltermethoden im Heim führte sie auch verbotene Geschäfte, worunter die Kinder zu leiden hatten.
Peter war Annas Rettung aus dem Albtraum, doch bis er es geschafft hat, sie davon zu überzeugen, dass dies ein Ende haben muss, ist es auch zu spät.
Das Buch hat mich gleich in seinen Bann gerissen, denn es enthielt 100% Spannung. Das Cover ist sehr gut gewählt worden, denn beim genauen Hinsehen sieht man einen Tagebucheintrag von Anna und der Schmetterling spielt ebenfalls eine besondere Rolle.

Fazit:
Ein dystopisches Buch, das ich nur weiter empfehlen kann. Es enthält viele Momente, in denen man nur den Kopf schüttelt und sich fragt, was in den Köpfen der Menschen vor sich geht. Gemma Malley kann den Leser von der ersten Seite an überzeugen und zum Beenden des Werkes bringen.


http://thebooksmugglers.com/wp-content/uploads/2010/12/Gemma-Malley.jpg
Die Autorin:
Gemma Malley studierte Philosophie in Reading, bevor sie als Journalistin sowie im öffentlichen Dienst arbeitete. Sie ist verheiratet und lebt südlich von London. Der Pakt ist ihr Debütroman.










http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png

Kommentare:

  1. Hi Bessi,
    ich fand das Buch auch ganz toll und war auch häufig sehr schockiert, wie grausam diese Gesellschaft mit den Kindern umgeht und wie sich die Unsterblichen herausnehmen, den einzigen Anspruch auf eine Leben zu haben. Das fand ich sehr grausam und habe an den Seiten geklebt.
    Teil 2 war genauso grandios. Wieso habe ich also Teil 3 immer noch nicht gelesen??? :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann muss ich unbedingt den zweiten Teil lesen, denn ich möchte unbedingt wissen, wie es weiter geht :) Ich wusste gar nicht dass es noch einen 3. Teil gibt :D

      Löschen