Mittwoch, 30. Juli 2014

[Neuerscheinungen] August 2014

25. August "Tear Drop"
Der großartige Auftakt zu Lauren Kates neuer Serie

»Vergieße nie eine einzige Träne!« Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen?
(amazon.de)

11. August "Dahin ist aller Glanz"
 Ein falscher Schritt, ein stechender Schmerz und die New Yorker Ballerina Sylvie muss mit gerade siebzehn Jahren ihren Traum vom Tanzen aufgeben. Als ihre Mom bald darauf heiratet, steht Sylvie vor dem Zusammenbruch. Zur Erholung wird sie ausgerechnet zur Familie ihres verstorbenen Vaters nach Alabama geschickt. Im Süden angelangt, findet sich Sylvie auf dem ehemals prachtvollen Herrensitz Bluestone Hill wieder – und begegnet den verfeindeten Jungen Rhys und Shawn, zu denen sie sich merkwürdig, fast magisch hingezogen fühlt. Plötzlich wird Sylvie von Erscheinungen heimgesucht: der Duft von Flieder, ein Mädchen am Fluss, Schreie im Wald. Sylvie beginnt zu forschen und entdeckt ein düsteres Geheimnis …
(amazon.de)

  11. August "Die Stimme des Vergessens"
Als die Nachlassverwalterin Kristina Mahlo das Haus des verstorbenen Albert Schettler betritt, sind die Zeichen seiner Paranoia unübersehbar. Die Türen sind mehrfach gesichert, alle Fenster vergittert. In einem Brief, den er hinterlassen hat, steht, jemand werde versuchen, an den brisanten Inhalt seines Bankschließfachs zu gelangen. Kristina hält das für Verfolgungswahn, doch dann werden die Unterlagen tatsächlich gestohlen. War Schettlers Angst begründet? Kristinas Recherchen bringen ungeahnte Wahrheiten ans Licht …
(amazon.de)

  11. August "Bis zum letzten Tropfen"
 In einer Welt ohne Wasser kann jeder Tag der letzte sein

Nach einer Choleraepidemie und dem Zusammenbruch der Zivilisation ist sauberes Wasser das wertvollste Gut. Die sechzehnjährige Lynn hat schon früh gelernt, es um jeden Preis zu verteidigen. Gemeinsam mit ihrer Mutter bewohnt sie ein einsames Farmhaus und verbringt ihre Tage damit, Brennholz und Nahrung zu beschaffen. Und den Teich hinter dem Haus vor durstigen Eindringlingen zu schützen. Als eines Tages ein Fremder auftaucht und Lynn und ihre Mutter Fußspuren um den Teich herum entdecken, wird ihnen sofort klar, dass jemand ihre geheime Quelle entdeckt hat. Der Ernstfall, auf den Lynn seit Jahren vorbereitet ist, scheint einzutreten. Eigentlich hat sie keine Angst. Doch dann wird ihre Mutter von Kojoten schwer verletzt. Und Lynn muss sich in den umliegenden Siedlungen Hilfe suchen, denn allein kann sie die Farm nicht retten.
(amazon.de)

11. August "Jetzt"
 Sie ist eine fundamentale Konstante in unserem Universum. Doch aus den Fugen geraten, ist sie ein unberechenbarer Gegner. Als ein missglücktes Experiment den Fluss der Zeit beschädigt, kann nur eine Reise in die Vergangenheit die Welt davor bewahren, sich im Chaos zu verlieren. Bei einem Experiment zur Erforschung der Zeit unterlief dem Wissenschaftler Sivamani ein folgenschwerer Fehler - nun droht das Gefüge der Welt von Anomalien, sogenannten Zeitblasen, durchlöchert zu werden. Noch kann Sivamani die Anomalienbildung eindämmen, doch wie lange? Der einzige Weg, das Chaos aufzuhalten, ist, in einer Zeitblase zurückzureisen und das Experiment vorher zu stoppen. Doch das ist nicht einfach – niemand weiß, in welche Zeit und an welchen Ort eine solche Blase führt, und die Gefahr von Zeitparadoxa ist groß. Ein kleines Team aus vier europäischen Spezialisten soll die streng geheime Mission ausführen - die Jagd nach der richtigen Zeit beginnt …
(amazon.de)

11. August "One more Chance -Befreit"
 Grant hat um Harlows Herz gekämpft, und er hat ihr bewiesen, dass sie ihm vertrauen kann. Da er längst nicht mehr der Playboy ist, für den alle ihn halten, hat Hallow sich schließlich auf ihn eingelassen. Sie hat all die neuen Gefühle und Wünschen zugelassen, die er ihn ihr weckt. Beinahe scheint es so, als könnten sie zusammen glücklich werden. Doch obwohl sie Grant vertraut, hat Harlow ein Geheimnis für sich behalten. Ein Geheimnis, das alles für immer verändern könnte und eines Tages alles zerstören wird ...
(amazon.de)

11. August "Im Herzen die Gier"
 Die Temperaturen sind mild in Ascension, der idyllischen Kleinstadt, die Fehler nicht verzeiht. Doch der Frühling bringt kein neues Leben, sondern drückt gierig wuchernd alles nieder, was sich den Rachegöttinnen entgegenstellt. Der Albtraum, den Emily Winters seit Monaten durchlebt, scheint kein Ende zu nehmen. Noch immer treiben die drei Furien ihr tödliches Spiel mit den Bewohnern von Ascension – und sie hassen es, zu verlieren. Obwohl sie erbittert gegen den Einfluss der Rachegöttinnen kämpft, wird Emily ihnen immer ähnlicher. Und ihr bleiben nur noch wenige Tage bis zu ihrer endgültigen Verwandlung. Dunkle Visionen haben den geheimnisvollen Crow fest im Griff. Steht er auf Emilys Seite oder auf der der Furien? JD erkennt endlich, dass er Emily noch immer liebt, und tut alles, um sie zu retten. Doch begreift er wirklich, worauf die Racheschwestern aus sind? Wir alle tun Dinge, die uns irgendwann leidtun – aber manche büßen mehr als andere. „Im Herzen die Gier“ ist der langerwartete Abschlussband der Jugendbuch-Trilogie von Elisabeth Miles über Rache, Furien und Liebe. Ein spannender Mystery-Thriller, der Mythologie mit Mord verbindet. Die beiden Vorgängertitel lauten „Im Herzen die Rache“ und „Im Herzen der Zorn“.
(amazon.de)



Dienstag, 29. Juli 2014

Burn for Burn

http://www.theyoungfolks.com/wp-content/uploads/2012/09/burn-for-burn.jpg
  • Deutscher Titel: Auge um Auge
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Simon & Schuster Books for Young Readers (18. September 2012)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1442440759
  • ISBN-13: 978-1442440753
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Kaufen bei amazon?
Klappentext:
Postcard-perfect Jar Island is home to charming tourist shops, pristine beaches, amazing oceanfront homes—and three girls secretly plotting revenge.
     KAT is sick and tired of being bullied by her former best friend.
     LILLIA has always looked out for her little sister, so when she discovers that one of her guy friends has been secretly hooking up with her, she’s going to put a stop to it.
     MARY is perpetually haunted by a traumatic event from years past, and the boy who’s responsible has yet to get what’s coming to him.
     None of the girls can act on their revenge fantasies alone without being suspected. But together…anything is possible.
     With an unlikely alliance in place, there will be no more “I wish I’d said…” or “If I could go back and do things differently...” These girls will show Jar Island that revenge is a dish best enjoyed together.
(amazon.de)

Kritik:
Es war wieder Zeit für ein englisches Buch und "Burn for Burn" kam gerade recht. Das Buch konnte mich sehr unterhalten, denn es war witzig, traurig und spannend. Denn hier lernen wir, was wahre Freundschaft bedeutet. Die Mädels haben die Erfahrung gesammelt, dass ihre Freunde gar nicht die sind, für die sie immer gehalten haben. Das konnten die Autorinnen sehr gut zur Geltung bringen.
Ich fande ihre Rachespielchen besonders lustig. Manchmal haben mir sogar diejenigen Leid getan, denn ihrer Haut möchte man selbst nicht stecken.

Aber es hat schon etwas länger gedauert, bis die Mädels zueinander gefunden haben. Es ist nicht wie in jedem typischen Teenager-Buch so, dass sie schon immer Freundinnen waren, sondern sie haben sich durch Zufall kennengelernt. Vor allem was Mary betrifft, denn sie ist nach Jahren wieder auf ihre alte Schule zurück gekehrt. In ihrer Vergangenheit hatte sie es mit Reeve nicht leicht gehabt, denn dieser hat sie wegen ihrem Gewichts gemobbt.
Kat und Lillian kannten sich schon vorher, waren sogar mal Freundinnen. Bis diese Freundschaft gescheitert ist.

Da das Buch immer einmal aus der Perspektive eines der drei Mädels in der Ich-Form erzählt wurde, fand ich es schön, was für unterschiedliche Persönlichkeiten die Autorinnen geschafft haben. Jede von ihnen hatte etwas an sich, was sie zu was Besonderem und Unverwechselbarem machte. Besonders hat mir die Hintergrundgeschichte von Mary gefallen, denn sie hatte allen Grund, sich an Reeve zu rächen.
Gemeinsam haben die Mädels sich richtig gute Dinge ausgedacht, die sehr peinlich waren.
Leider hat es lange gedauert, bis es richtig zur Sache ging, denn es gab einige Szenen, die langatmig waren. Doch dies ist ein kleines Manko.

Das Cover gefällt mir am Meisten, denn es stellt alle drei Mädels dar. Diese werden sogar im Buch so beschrieben. Lillian ist hier auch eine Asiatin und Mary habe ich mir aufgrund ihrer Vergangenheit sehr unschuldig und verletzlich vorgestellt und Kat sieht aus wie eine wilde, wie sie im Buch auch beschrieben wird.

Fazit:
Ein Buch über Freundschaft, Liebe und Rache. Mit vielen lustigen Momenten können Jenny Han und Siobhan Vivian den Leser unterhalten.

Die Autorinnen:
Jenny Han is the New York Times bestselling author of The Summer I Turned Pretty series; Shug; the Burn for Burn trilogy, cowritten with Siobhan Vivian; and To All the Boys I’ve Loved Before and P.S. I Still Love You. She is also the author of the chapter book Clara Lee and The Apple Pie Dream. A former children’s bookseller, she earned her MFA in creative writing at the New School. Visit her at DearJennyHan.com.

Siobhan Vivian is the author of the young adult novel The List, as well as Not That Kind of Girl, Same Difference, and A Little Friendly Advice, and the Burn for Burn trilogy, cowritten with Jenny Han. A former editor for Alloy Entertainment, she received her MFA in creative writing at the New School. She teaches creative writing at the University of Pittsburgh. Visit her at SiobhanVivian.com.

 http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png

Montag, 28. Juli 2014

[Montagfrage] Happy End erwünscht?

http://libromanie.de/

Ich bin nicht jemand, der sagt: "Ich hasse Bücher, die kein Happy End haben." Ob nun ein Buch eins hat oder nicht, ist dem Buch überlassen. Aber ich kann es ganz und gar nicht ab, wenn ein Buch einfach offen endet.
Das hatte ich gerade bei einem Buch gehabt und habe mich so geärgert, dass ich dem Buch ein Herzchen abziehen musste. Da geht einem nur eines durch den Kopf, nämlich, dass der Autor doch über 300 Seiten geschrieben hat und plötzlich aufhört.
Bei solchen Büchern erinnert man sich gleich an den Schluss und ratet es wiederrum anderen ab. Ich finde, als Autor kann man sich was schöneres ausdenken, als einfach mittendrin aufzuhören. 

Hier spreche ich nur von in sich abschließenden Bücher. Also nicht von Buchreihen.

Wenn ihr die Frage auch beantwortet wollt, dann *Klickt* einfach auf das Bildchen.



Sonntag, 27. Juli 2014

Leseproben-Sucht

Kennt ihr das auch, wenn ihr in eine Bücherei geht, dass ihr gleich paar Leseproben mitnehmt?
Ich kenne das auf jeden Fall, denn ich sammle die Dinger sogar :D Da denke ich mir immer: Hmm lies dir die Leseprobe durch und vielleicht gefällt dir das Buch.
Ich bin kein großer Fan davon, die auf amazon zu lesen, daher finde ich es praktischer, eine gleich in der Hand zu haben. Meistens nehme ich gleich zwei Leseproben mit, da ich sie verschenke oder bei Buchpaketen einige mit reinlege. Ohne es zu merken, habe ich eine große Sammlung davon und bekomme trotzdem nicht genug.

Das sind jetzte alle Leseproben, die ich gestern mitgenommen habe.



Samstag, 26. Juli 2014

Maze Runner -Bücher + Trailer

Da genau am 11. September 2014 "Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth" in den deutschen Kinos kommt, habe ich fix beschlossen, die Bücher zu lesen. Vom Klappentext klingen die Bücher wahnsinnig spannend und der Trailer regt mich um so mehr an, die Trilogie um den jungen Thomas zu lesen. Die Reihe hat mich schon sowieso immer interessiert, denn viele Leser waren davon begeistert.
Also bin ich in unsere Stadtbibliothek gegangen, um zu schauen, ob sie dieses Buch haben: Und Tadaa, ich hatte Glück und gleich beide Teile wurden nicht ausgeliehen. Natürlich habe ich Band 1 und 2 mitgenommen, um sie dann vor September in einem Rutsch zu lesen.

Ich habe hier auch den Trailer von dem Film für euch. Ich finde, der sieht richtig gut aus und wird bestimmt viele Zuschauer in seinen Bann ziehen.


Trailer zum Film
(youtube.de)

 


Mittwoch, 23. Juli 2014

Der Giftschmecker

  http://doublecluck.com/i/image/227x/book_180.jpg
                                                                                      (carlsen-Verlag)
  • Originaltitel: The Poison Boy
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: Chicken House (22. Juli 2014)
  • ISBN-10: 355152064X
  • ISBN-13: 978-3551520647
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 16 Jahre
  • Kaufen bei amazon?
Klappentext:
Dalton Fly hat schon eine Menge Gift geschluckt. Der Waisenjunge kostet das Essen der Schönen und Reichen von Highlions vor und merkt sofort, wenn irgendetwas damit nicht stimmt. Doch nach dem letzten Auftrag ist sein Freund Bennie tot und Dalton kommt nur mit viel Glück davon. Wer steckt hinter dem Mord? Und warum wird Dalton seitdem verfolgt? Gemeinsam mit der schönen Scarlet Dropmore, die Dalton ihr Leben verdankt, sucht er nach Antworten. Die Spur führt zu den mächtigsten Männern der Stadt – und damit auch zu den gefährlichsten.
(amazon.de)

 Kritik:
 Fletcher Moss hat mit seinem Buch ein Abenteuer geschaffen mit viel Gift, Blut und der Kampf um die Zeit. Das Buch fängt schon von der ersten Seite damit an, dass Dalton Fly vor den Soldaten wegrennen muss, die seinen Freund Bennie Jinks mit einem Gift getötet haben. Der Autor hat den Leser von Anfang an in seinen Bann gerissen und lässt ihn erst in der letzten Seite wieder los.
Es gibt in dem Buch keine Minute, in der die Protagonisten einmal ruhen, denn sie sind ständig auf der Flucht vor den Soldaten und dem habgierigen Thronfolger De Bello.   
Der Herzog ist gestorben und die Senatoren sind auf der Suche nach dem Thronfolger. Es stehen viele Verborgene zur Auswahl. Diese sterben aber auf grausame Weise.
Dalton und sein Freund Sal versuchen alle Verborgenen aufzusuchen, um sie vor De Bello zu warnen, denn dieser möchte mit jedem Mittel der neue Herzog werden.
Doch die Suche wird durch viele Hindernisse nicht leicht für ihn und seinem Freund.
Das Buch wird aus der Perspektive von Dalton berichtet. Dieser ist durch das Gift, was er als Giftschmecker zu sich nahm, viel schwächer. Die Momente, in denen es ihm schlecht ging, konnte man als Leser sehr gut nachempfinden, denn die wurden vom Autor so intensiv beschrieben, dass man fast so ein säuerlichen Geschmack im Mund bekam, wenn er ein Gegenmittel zu sich nahm.
Den Wuschelkopf Sal mochte ich besonders, denn er hatte immer eine Lösung parat und wusste, wie er seinen Kumpel heilen konnte. Durch sein gutes Denkvermögen hatte er sich und die anderen Verborgenen aus der Patsche geholfen. Sal und Dalton ergaben ein richtig gutes Team. Es war aufregend mitzuerleben, wie zwei 14jährige es schafften, eine Gruppe von 4 Verborgenen zu retten. Sie sind viele Risiken eingegangen und hatten oftmals Glück. Natürlich spielte Daltons Vergangenheit eine besondere Rolle.
Das Ende hatte einen Cliffhänger, so das man als Leser wissen wollte, wie entscheidet sich Dalton nun. Vielleicht wird es dazu noch eine Fortsetzung geben. Ich hoffe es doch.
Ich finde das deutsche Cover im Vergleich zum englischen viel schöner und ansprechender. Es weckt mehr das Interesse der Leser.

Fazit:
"Der Giftschmecker" lässt den Leser erst nicht ruhig schlafen, bis er die letzten Seiten des großen Abenteuers um den jungen Giftschmecker und seinen Freunden beendet hat. Super spannendes Ende, das Lust auf mehr macht. Unbedingt lesen!


Der Autor:

Fletcher Moss won the Times/Chicken House Children's Fiction Competition 2012, with his swashbuckling novel THE POISON BOY. He works as an assistant head teacher at a school in Greater Manchester, having previously worked as a classroom teacher, shelf-stacker and van driver in France and Spain. Fletcher is busy writing the sequel to his award-winning debut. He lives in Manchester with his wife and young daughter.
                                     

   http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png

 Vielen Dank an den Carlsen-Verlag  für die Bereitstellung dieses 
Rezensionsexemplars

Dienstag, 22. Juli 2014

Der Pakt

 http://1.bp.blogspot.com/-1StGrRVh8Gw/ThGTy7sgLNI/AAAAAAAAAIw/ncAh9-A7Lr8/s1600/der_pakt.jpg  http://thebooksmugglers.com/wp-content/uploads/2009/09/declaration.jpg
  • Orifinaltitel: The Declaration
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: Bloomsbury; Auflage: 1., Aufl. (November 2007)
  • ISBN-10: 3827052637
  • ISBN-13: 978-3827052636
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre
  • Kaufen bei amazon?
Inhalt:
Es ist das Jahr 2140, in dem ein Medikament namens Lang-Lebigkeits-Serum erschaffen wurde und die Menschen in ihrem Alter nicht jünger werden, sondern ein Stillstand im Alterungsprozess.
Jeder, der dieses Medikament zu sich nahm, gilt als "Legal", denn sie waren die ersten, die auf die Welt kamen. Weitere Kinder, die erzeugt werden, bezeichnet man als "Überschüssige". Diese "Überschüssige" kommen in Heime, wo sie lernen zu arbeiten, zu gehörchen, sich als unerwünscht zu sehen und ihre Eltern dafür zu hassen.
Zu diesen "Überschüssigen" gehört auch die 15jährige Anna Covey, auch Überschuss Anna genannt, die zu einen der großen Arbeitskräfte im Grange Hill Heim in England zählt. Anna ist mit ihrem Leben, soweit ihrer Lage entsprechend, zufrieden. Doch dann taucht der 17jährige Peter auf und nichts ist mehr so wie es war.

Kritik:
Der kurze Klappentext hatte nicht viel über dieses Buch ausgesagt, aber die ersten paar Worte haben mich neugierig gemacht und ich musste das Buch lesen.
Das Buch war zum Einen wahnsinnig traurig und zum Anderen spannend. Die Vorstellung, dass es in der Zukunft Menschen geben wird, die nicht mehr altern können und Kinder ihre Diener werden, ist unvorstellbar. Wenn wir uns die vielen Prominenten ansehen, die es nicht einsehen können, dass sie alt sind, würden sich definitiv über so ein Serum freuen und die Folter an Kinder zustimmen. Es war schlimm zu lesen, wie die Kinder misshandelt und noch dazu manipuliert wurden, ihren Eltern für ihr Schicksal die Schuld zu geben.
Ab und zu musste ich das Buch zur Seite legen, denn ich habe mich gefragt, wie können Menschen nur so barbarisch sein und mit Kinder wie Abschaum umgehen. Schließlich waren sie auch mal Kinder.
Anna Covey war die rechte Hand der Direktorin Mrs. Pincent und musste für Ordnung sorgen. Doch sie trug ein kleines Geheimnis mit sich, denn sie schrieb heimlich ein Tagebuch, welches sie verstecken musste, denn sie dürfen nichts besitzen, da sie nicht gewollt auf der Welt seien.
Mrs. Pincent ist der Albtraum in Person. Neben den Foltermethoden im Heim führte sie auch verbotene Geschäfte, worunter die Kinder zu leiden hatten.
Peter war Annas Rettung aus dem Albtraum, doch bis er es geschafft hat, sie davon zu überzeugen, dass dies ein Ende haben muss, ist es auch zu spät.
Das Buch hat mich gleich in seinen Bann gerissen, denn es enthielt 100% Spannung. Das Cover ist sehr gut gewählt worden, denn beim genauen Hinsehen sieht man einen Tagebucheintrag von Anna und der Schmetterling spielt ebenfalls eine besondere Rolle.

Fazit:
Ein dystopisches Buch, das ich nur weiter empfehlen kann. Es enthält viele Momente, in denen man nur den Kopf schüttelt und sich fragt, was in den Köpfen der Menschen vor sich geht. Gemma Malley kann den Leser von der ersten Seite an überzeugen und zum Beenden des Werkes bringen.


http://thebooksmugglers.com/wp-content/uploads/2010/12/Gemma-Malley.jpg
Die Autorin:
Gemma Malley studierte Philosophie in Reading, bevor sie als Journalistin sowie im öffentlichen Dienst arbeitete. Sie ist verheiratet und lebt südlich von London. Der Pakt ist ihr Debütroman.










http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png

[Montagsfrage] Mit welcher Figur wärst du gerne befreundet?

*Klickt* auf das Bildchen und ihr gelangt auf die Homepage von LiBROMANi.

http://libromanie.de/ 

Ich wäre gerne mit Joe aus "Der siebte Tod" und "Opferzeit" befreundet, denn Paul Cleave hat mit ihm einen so lustigen Charackter geschaffen, den man sehr gerne hat und unbedingt treffen. Eigentlich müsste man sich vor ihm fürchten, denn er ist ein Mörder, doch die Furcht vergeht, wenn man das Buch erst einmal gelesen hat. Da das Buch aus der Ich-Perspektive geschrieben wurde, weiß man, was in Joe so vor sich geht. Er hat so einen schlecktlich sarkastischen Humor, bei dem man nur lachen kann. Von ihm kann man als Leser echt nicht genug kriegen.

Sonntag, 20. Juli 2014

[Interview] Laura Newman

(Bild: Laura Newman Homepage)

Warum wolltest du Autorin werden?
Beim Schreiben ging es für mich zunächst darum herauszufinden, ob ich so etwas kann. Also, ob ich in der Lage bin eine Geschichte zu erfinden, sie aufzuschreiben und dann sogar noch einen Leserkreis zu erreichen. Erst nach meinen ersten beiden Büchern habe ich festgestellt, dass ich mich Hauptberuflich damit beschäftigen will. Inzwischen würde ich sagen, dass ich Autorin werden wollte, weil ich gerne und oft in einer Welt lebe, die der Realität nicht unbedingt gleicht.
War Autorsein schon immer dein Traum gewesen?
Ich glaube, ich habe mich nie wirklich festgelegt. Die Berufsbezeichnung, die mich beschreibt muss erst noch erfunden werden ;)
Ich war zehn Jahre lang Mediengestalterin und habe ich in meiner Freizeit schon immer mir allerlei Projekten auseinandergesetzt. Von Videoschnitt bis zur Lust am Kochen ist alles dabei. Ich nähe auch, stelle Schmuck her und programmiere Websites. Alles semiprofessionell aber immer mit großem Elan. Ich würde also sagen, dass mein Traumberuf nicht klassifizierbar ist aber er muss ein wichtiges Kriterium erfüllen: Ich muss dabei frei sein. Hinter Gitterstäben habe ich noch nie besonders gute Ergebnisse erbracht.
Welches Buch ist dein Lieblingsbuch? Welches würdest du weiterempfehlen?
Das war und ist noch heute "Glück" von Will Ferguson. Aber in jüngster Zeit kamen neue Lieblinge dazu. Dabei insbesondere "Der Übergang" und "Die Zwölf" von Justin Cronin und auch auf jeden Fall "Die Abnormen" von Marc Sakey. Ich lese auch ständig und gerne Jugendbücher aber besonders angetan haben es mir die mit Sarkasmus gespickten, leicht düsteren Werke, mit einem Hauch Utopie/Sci-Fi und Fantasy.
Wie bist du auf die Idee für dein Buch "Nachtsonne" gekommen? Hat dich eine Person oder ein bestimmtes Buch dazu inspiriert?
Als ich eine plötzliche Vorliebe für Dystopien entdeckte, wuchs in mir sehr schnell der Wunsch etwas in diese Richtung zu schreiben. Allerdings wollte ich noch ein klein wenig weiter ausholen und nicht nur die Genretypischen Elemente aufgreifen, sondern ebenfalls einen Hauch Endzeit/Naturkatastrophe und Magie. Somit entstand die NACHTSONNE aus dem Wunsch heraus genau das zu schreiben, was ich gerne lesen würde. Die Inspiration kam also durch das, mir noch relativ neue, Genre und die Motivation war eher egoistischer Natur.
Deine erste Buch-Reihe beschäftigte sich mit Zeitreisen und "Nachtsonne" ist ein dystopisches Werk. Was wird deine Fans demnächst erwarten? Vielleicht ein Liebesbuch für Jugendliche?
Ich glaube eine Liebesgeschichte kann und werde ich nie schreiben. Ich lese auch selten etwas aus diesem Genre. Für mich ist die Liebe in Büchern, genau wie Spannung, Humor und Fantasie nur eine Facette der Geschichte. Ich könnte mich nie auf dieses Thema festlegen und ich glaube auch, dass ich ganz furchtbar mies darin wäre :)
Als nächstes Projekt plane ich eine Mischung aus Jugendbuch und Thriller, bei dem sowohl typisch amerikanische Elemente (High School, FBI, College) einfließen werden aber auch eine Prise Sci-Fi und Utopie, wie stets in meinen Werken. Überhaupt scheint es mir schwerzufallen, eine Geschichte ohne ein Quäntchen Zukunftsspekulation zu schreiben.
Gibt es für dich eine Methode, um dich während des Schreibens zu konzentrieren? Zum Beispiel mit Musik, die im Hintergrund läuft?
Absolut! Im stillen Kämmerchen bringe ich nicht ein Wort zu Papier. In den letzten Monaten habe ich mir angewöhnt Soundtracks von Filmen zu hören, die speziell auf mein Genre abzielen. Ich schaue also einen Film wie "Seelen" oder "Divergent" und lade mir anschließend das Album bei iTunes. So sind schon unzählige Songs zusammengekommen und ich schreibe beinahe ausschließlich bei diesen Liedern. Auch Stücke aus Twilight und Vampire Diaries oder Oblivion schleichen sich ein. Irgendwie helfen mir die Emotionen, welche diese Tracks auslösen, eine bessere Verbindung zu dem Thema aufzubauen.
Was gibst du angehenden Autoren mit auf dem Weg? Hast du irgendwelche Tipps für sie?
Da ich selber noch nicht so lange dabei bin, will ich mich gar nicht als Vorbild ausgeben aber generell gelten glaube ich immer zwei Grundsätze:
1.      Traut euch und veröffentlicht, solltet ihr ein gutes Gefühl bei euren Geschichten haben Macht euch schlau! Gerade als Selbstverleger sollte man mehr als nur ein paar Tage in die umfangreiche Recherche zum Thema eBook und allem was dazugehört investieren. Sonst kann es schnell nach hinten losgehen.
Vielen Dank liebe Laura, dass du dir die Zeit genommen hast. 
Bücher von Laura
Zeitreise Chroniken
*Klickt* auf das Cover und ihr gelangt auf die amazon-Seite
http://www.amazon.de/Time-Travel-Inc-Zeitreise-Chroniken/dp/1492788422/ref=pd_sim_sbs_b_3?ie=UTF8&refRID=168YYJAF21E9VV4M06VE http://www.amazon.de/Time-Travel-Inc-Zeitreise-Chroniken/dp/1495477568/ref=pd_sim_b_1?ie=UTF8&refRID=1FX17J3JNX7S28CVXJN4 

Nachtsonne Chroniken
*Klickt* auf das Cover und ihr gelangt auf die amazon-Seite
http://www.amazon.de/NACHTSONNE-Flucht-Feuerland-Nachtsonne-Chroniken/dp/1497507219/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1405870260&sr=8-1&keywords=nachtsonne http://www.amazon.de/NACHTSONNE-Der-Widerstands-Nachtsonne-Chroniken/dp/1499678584/ref=pd_sim_b_1?ie=UTF8&refRID=06AWC4A5T9JEHXESSR5Z
 Weitere Infos
Facebook:
www.facebook.com/AutorLauraNewman

Laura Newmans Autorenblog:

www.lauranewman.de




Freitag, 18. Juli 2014

Meine Neuzugänge

Das sind die beiden Bücher, die diese Woche bei mir eingetroffen sind. Beide sind Rezensionsexemplare, bei denen die Verlage mich gefragt haben, ob ich sie rezensieren möchte und ich sagte "Why not?".

"Der Giftschmecker" bin ich gerade am Lesen und muss sagen, dass es richtig gut ist. Es lässt sich schnell lesen und der Hauptprotagonist gefällt mir sehr.

Wer interesse an den Büchern hat, *KLICKT* einfach auf die Titel und ihr gelangt zur Amazon-Seite oder daneben zur Verlagshomepage.

zur Verlagshomepage Goldmann *hier*

zur Verlagshomepage Carlsen *hier*


Vielen herzlichen Dank an den Goldmann und Carlsen Verlag.


Donnerstag, 17. Juli 2014

Lebenslang ist nicht genug

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51wmG0NLMJL.jpg http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/142_47972_137085_xl.jpg
  • Originaltitel: Life Penalty
  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (21. April 2014)
  • ISBN-10: 344247972X
  • ISBN-13: 978-3442479726
  • Kaufen bei amazon?
Klappentext:
 Eigentlich ist Gail Winton zu beneiden: Sie führt eine glückliche Ehe mit einem unkomplizierten Mann, hat zwei reizende Töchter und ein sorgenfreies Leben. Doch dann bricht ihre Welt über Nacht zusammen. Ihre sechsjährige Tochter Cindy wird vergewaltigt und ermordet. Als die Polizei keine Spur des Täters findet, nimmt Gail die Sache selbst in die Hand. Und in ihrer maßlosen Trauer wird die Suche nach dem Mann, der ihre Tochter getötet und ihre Familie zerstört hat, zu Gails Obsession ...
(Quelle: Goldmann Verlag)

Kritik:
Nachdem ich "Lauf Jane, Lauf!" und "Träume süß mein Mädchen" von Joy Fielding gelesen und geliebt habe, war ich mir sicher, dass mich dieses Buch ebenfalls begeistern wird. Der Klappentext klang wieder typisch nach einem Fielding Werk: rasant und spannend.
Der Inhalt der Geschichte hat mich sehr gerührt. Auch wenn ich kein Kind habe, konnte ich mich sehr gut in die Lage von Gail versetzen. Die Autorin hat so einen fantastischen Schreibstil, dass ich mit Gail fühlen konnte. Ich ging manchmal in mich selbst hinein und fragte mich: Wie würdest du handeln? Wie würdest du dich wohl fühlen, wenn du dein Kind verlierst?
Es gab Momente, in denen ich mich einfach nur über Gail geärgert habe, denn sie hat in all ihrer Trauer gar nicht realisiert, dass sie die Gefühle ihrer Mitmenschen verletzte. Klar, sie ist eine Mutter, die ihr Kind verloren hat, aber es gibt noch andere, die ebenfalls darunter gelitten haben. Aber im Vergleich zu Gail versuchen sie wieder, ihr Leben einigermaßen weiter zu führen. Ich mochte Gails Umgang mit ihren Freunden und Familie überhaupt nicht.
Jack, Gails Ehemann, hat mir am meisten Leid getan. Denn er hatte es nicht nur mit dem Tod seiner 6jährigen Tochter Cindy zu tun gehabt, sondern auch Gail, die sich immer mehr von ihm abwendete. Ich hatte so das Gefühl, dass er sich wertlos vorkam.
Die 16jährige Jennifer, Gails Tochter aus ihrer ersten Ehe, bekam neben Jack den ganzen Frust von Gail ab. Das Mädchen durfte nirgendwo hin und wurde von ihrer Mutter immer mehr in die Enge getrieben.
Als Gail anfing, selbst nach dem Mörder zu suchen, habe ich sie zum Teil echt bewundert. Sie hat sich nach Newark begeben, einem Ort, wo es nur von Kriminellen bimmelt. Aber was als "Obsession" beschrieben wurde, empfand ich gar nicht. 200 Seiten beinhaltete nur ihre Lage und ihre Trauer, und der Rest war ihre Suche nach dem Vergewaltiger. Daher finde ich, dass es sehr an Spannung gefehlt hat.
Das Cover verbinde ich sehr mit dem Buch. Die Rose und die Kette haben mich immer so zum Nachdenken gebracht, wie ich mich wohl fühlen würde.

Fazit:
Ein Buch, das unter die Haut geht und den Leser dazu bringt, für einen Moment darüber nachzudenken, wie es wohl ist, wenn man einen geliebten Menschen verliert.
Es ist Joy Fielding wieder gelungen, ein Buch zu schreiben, welches man noch eine Weile in Erinnerung hat. Dieses Buch ist aber nichts für diejenigen, die sich viel Spannung erhoffen.

Die Autorin:
http://www.joyfielding.com/images/inside1.jpgJoy Fielding gehört zu den unumstrittenen Spitzenautorinnen Amerikas. Seit ihrem Psychothriller „Lauf, Jane, lauf“ waren alle ihre Bücher internationale Bestseller. Joy Fielding lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Toronto, Kanada, und in Palm Beach, Florida.


http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png

Vielen Dank an den Goldmann-Verlag  für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars


Dienstag, 15. Juli 2014

Ähnliche Buchcover

Als ich gestern in der Bücherei war, blieb ich vor Jennifer Estep´s neustem Buch "Spinnentanz -Elemental Assassin 2" stehen und *Huch* ist mir aufgefallen, dass ich die junge Frau auf dem Cover doch kenne. Sie ist sowohl auf dem Buch "Hexengesicht" als auch auf "Der Kuss der Göttin" und "Shadow Guard -Die dunkelste Nacht" zu sehen.
Es ist mir schon oft aufgefallen, dass Verlage ähnliche Buchcover haben, aber das eine Person gleich auf 4 Büchern abgebildet ist, ist mir echt neu.
Es stört mich natürlich nicht, wenn es Verlage tun, aber ich war nur über die identischen Buchcover ein wenig verblüfft.

  

  

Meine persönliche Meinung ist dazu einfach, dass Cover etwas über das Buch aussagen, daher finde ich es nicht schön, wenn ich die Person oder was auch immer es ist, auf mehren Bücher gleich sehe. So verliert das Buch dann einfach an Bedeutung, denn ich bin ein Mensch, der sich während des Lesens zwischendurch das Cover vom Buch ansieht. Aber wenn ich weiß, dass diese junge Frau schon auf drei weiteren Bücher war, finde ich es gar nicht mehr so schön. Mit der Zeit langweilt es mich sogar. Es gibt so viele tolle Ideen, die ebenfalls zu dem Inhalt passen könnten.

Dies war nun meine persönliche Meinung dazu. Wie ist eure Meinung zu dem Thema "identische oder ähnliche  Buchcover"?

Montag, 14. Juli 2014

Bleib, wo du bist

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51MPPDQ5RML._SY300_.jpg

  • Originaltitel: An intimate Obsession 
  • Broschiert: 415 Seiten
  • Verlag: Goldmann (1995)
  • ISBN-10: 3442429501
  • ISBN-13: 978-3442429509
  • Kaufen bei Amazon?

Klappentext:
Eve ist Mitte dreißig und Lehrerin in der englischen Provinz. Als eines Tages der 19jährige Jon im Dorf auftaucht, entwickelt sich zwischen dem ungleichen Paar eine leidenschaftliche Affäre, die unbemerkt auf eine Katastrophe zurteibt. Denn Eve ist, ohne es zu wissen, längst vergeben: Für Hugh, ihren Nachbarn seit Kindertagen, was immer Klar, dass sie für ihn bestimmt ist. Als er den Zeitpunkt für ihre Hochzeit für gekommen hält, löst sein Entschluss weit mehr als nur Überraschung aus. Eine Vergangenheit voller dunkler Geheimnisse wird wieder wach, und eine Reise an die Abgründe der Psyche beginnt.

Kritik: 
Bei diesem Frauenthriller bin ich mit ganz viel Hoffnung ran gegangen, denn Bücher in diesem Genre haben mich stets vom Hocker gerissen. Leider hat mich das Buch ein wenig enttäuscht, denn die ersten 100 Seiten waren sehr langatmig und ist vom eigentlichen Thema vollkommen abgewichen. Später, als der junge Jon Davis dazu kam, ging das Buch eher Richtung Romantic-Thriller. So stande der Haupttäter Hugh Scott komplett im Schatten.
Ab und zu habe ich mich auch sehr geärgert, denn ich fragte mich nur, wie viele Hinweise braucht eine Frau noch, um zu kapieren, dass Hugh Scott ein Psychopath ist und sie nie in Ruhe lassen wird. Als auch Jon Davis Beweise gegen Hugh Scott vorgelegt hat, dass sie dem Mann aus dem Weg gehen soll, hält sie ihn weiterhin für harmlos.
Das, was nun mit "Abgrund in die Vergangenheit" gemeint wurde, war ja echt nichts spektakuläres. Ich hatte mir etwas viel schlimmeres erhofft gehabt. Ich dachte, die Autorin würde mich mit ihrem Buch in ihren Bann reißen, doch das hat sie leider nur zu 50 %. Der einzige, der das Buch spannend gemacht hat, war Jon. Er war sehr geduldig und wusste nicht, wie er mit seinen 19 Jahren einer 34jährigen weiterhin verklickern soll, dass sie in Gefahr ist. Stattdessen bemitleidet sich Eve ständig, was mir dann später auf die Nerven ging. Einerseits heult sie um ihren Vater Bob, andererseits hasst sie ihn, für das was er ihr und ihrer Mutter angetan hat. Also sie muss sich schon entscheiden können.
Dennoch mochte ich den Schreibstil von Elizabeth McGregor sehr und die Idee für die Story. Der Schluss hat mir ebenso sehr gut gefallen. Zum Ende hin hat mich das Buch auch packen können. Das Buch hätte man gut 100 Seiten weniger machen können.

Fazit:
Ein Buch, dass ich jedem Fan von Joy Fielding ans Herz legen kann. Der Anfang hat mich enttäuscht, aber der Sinn der Geschichte und das Ende haben mich beeindruckt.

http://www.bookreporter.com.asp1-14.dfw1-2.websitetestlink.com/art/authorphotos/140w/mcgregor-elizabeth.jpgDie Autorin:
Elizabeth McGregor hatte bereits international Erfolg mit ihren Kriminalromanen, bevor sie mit "Das Eiskind" ihr herausragendes Debüt im Genre des gehobenen Unterhaltungsromans vorlegte. Für die historischen Fakten in diesem Roman hat sie immense Recherchearbeit geleistet, unter anderem im Scott Polar Institute in Cambridge. Elizabeth McGregor wurde in Warwickshire geboren und lebt heute mit ihrer Tochter Kate in Dorset, England. In einem Interview über die Beweggründe befragt, die sie zur Arbeit an "Das Eiskind" motivierten, antwortete sie: Ich begann das Buch, nachdem meine zwanzigjährige Ehe zerbrochen war. Ich wollte eine Geschichte schreiben, in der es um bedingungslose Liebe geht, um Liebe, die nicht zerbricht, auch wenn es im Leben hart auf hart geht.

 http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png