Mittwoch, 30. April 2014

Todesgeil

     
  • Originaltitel: The Killing Kid
  • Broschiert: 352 Seiten
  • Verlag: Festa Verlag (22. Mai 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3865521347
  • ISBN-13: 978-3865521347

Klappentext:
Als Rob seinen Wagen volltankt, taucht dieses sexy Gothicgirl auf und hält ihm eine Knarre an den Kopf. Sie braucht einen Chauffeur, denn sie verfolgt vier Jugendliche, die über sie gelacht haben. Offenbar will sie die abknallen. Rob kann es nicht fassen. Doch noch weniger versteht er sich selbst: Er will bei ihr bleiben, er will Sex mit ihr, er will ihr beim Morden helfen. Denn es tut gut, endlich seine Wut und Lust zu befriedigen ...
(amazon.de)

Kritik:
Es war wieder Zeit für einen richtig schlimmen Horror. Da fiel mir gleich "Todesgeil" von Bryan Smith ein, denn ich habe viele positiven Kritiken darüber gehört und gelesen.
Nach "Seelenfresser" wusste ich, dass ich mich auf viel Brutalität, Sex, Ekel und Spannung vorbereiten sollte. Der Klappentext beschreibt schon im Groben kurz die Handlung, darum würde alles andere nur spoilern.
Zu dem Hauptprotagonisten Rob ist zu sagen, dass er sich im Laufe des Buch von einem ängstlichen Mann zu einem Mitläufer, der jeden Wunsch von dem Gothic-Girl Missy über sich ergehen lässt. In diesem Buch hat Bryan Smith keine Bestien erschaffen, sondern eine Gruppe von Menschen, die ständig ihrer Mordlust freien Lauf lassen. Das ist wohl auch der Grund, warum das Buch diesen Titel erhalten hat. Dann habe ich mich gefragt, wo die Fahrt mit der Gruppe nun hinführen soll. Aber ich hörte auf, mir Fragen zu stellen und las einfach nur weiter.
Neben dem Handlungsstrang um Rob, gibt es einen um Julie, eine junge Frau, die von Zeb, einem Psychopathen gefangen ist.
Sein Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig, denn der Autor nimmt kein Blatt vor dem Mund und beschreibt jedes Vorgehen detailliert.
Das Cover gefällt mir sehr, denn es stellt den Schatten einer Frau dar, die mit ausgebreiteten Armen läuft. Leider finde ich keinen Zusammenhang zu dem Buch, denn es ist alles andere als ruhig.

Fazit:
Bryan Smith ist Meister in den Abgründen der menschlichen Seele und dessen Fantasien. Ein Werk für Leser mit starken Nerven. Es fließt jede Menge Blut und viel Perversion.

Der Autor:
Viel ist über Bryan Smith nicht bekannt. Er lebt und arbeitet in Tennessee/USA als Autor zahlreicher Horrorromane. Laut eigener Aussage mag er Bier, lauten Rock and Roll, Horrorfilme, Britcoms. Das Übliche eben.
Trivia: Bryan Smith war auch der Name des Mannes, der Stephen King 1999 überfuhr und zur literarischen Figur in Kings „Der Turm“ wurde. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png


Dienstag, 29. April 2014

Bloodlines -Feuriges Herz

               

  • Originaltitel: The Fiery Heart
  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Egmont LYX; Auflage: 1 (3. April 2014)
  • ISBN-10: 380259410X
  • ISBN-13: 978-3802594106

Klappentext:
Sydney kämpft mit den Folgen der verhängnisvollen Entscheidung, die ihr Leben als Alchemistin völlig auf den Kopf gestellt hat. Dabei muss sie äußerst vorsichtig sein, damit ihr Geheimnis nicht ans Tageslicht kommt. Denn seit der Ankunft ihrer Schwester Zoe ist die Gefahr, entdeckt zu werden, größer denn je.
(amazon.de)

Kritik:
Ich habe mich so sehr auf die Fortsetzung gefreut und konnte es nicht abwarten, mit dem Buch anzufangen.
Endlich ist es passiert: Sydney Sage und Adrian sind ein Paar. Doch das darf niemand erfahren, denn Sydney ist eine Alchemistin und vernachlässigt demnach ihre Pflichten.
Die Protagonisten waren sehr authentisch. Es ist unglaublich, wie Sydney sich im Laufe der Zeit entwickelt hat. Wie erwachsen und reif sie für ihr junges Alter geworden ist. Vielleicht liegt es auch an der streng geheimen Beziehung zu Adrian. Aber man hat sie weiterhin gern und ich habe sie schon in mein Herz geschlossen. Ihr kleine Schwester Zoey konnte ich nicht leiden, denn diese kann sich mit der Beziehung von Sydney gar nicht abfinden und hat angefangen, diese zu bedrohen.
Der Schreibstil von Richelle Mead ist flüssig und spannend. Vor allem zum Ende hin konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Der Cliffhänger hat mich so wahnsinnig geärgert, dass ich es nicht abwarten kann, den nächsten Teil zu lesen.
Doch auffällig ist, dass es bei diesem Buch einen Perspektivenwechsel gibt. Zuvor wurde in der Reihe stets aus der Sicht von Sydney erzählt, aber nun auch aus der von Adrian. Das hat mich überrascht und mir total gefallen, denn es war interessant, was sich für Schicksalsschläge hinter der lustigen Fassade von Adrian verstecken. Als großer Fan von ihm hoffe ich weiter auf den Perspektivenwechsel zwischen den beiden.
Der Handlungsstrang geht von Spannung auf dem höchsten Niveau bis runter zu den Gefühlen der Protagonisten. Das alles hat mich fasziniert und es war total schön, in diese Welt einzutauchen.

Wieder einmal schwärme ich nur von dem Cover. Die grüne Farbe weicht von den Covern zuvor ab und der Blick der jungen Frau, die wahrscheinlich Sydney oder Zoey sein soll, ist sehr zielgerichtet und geheimnisvoll.

Fazit:
Man kann nicht genug von der Bloodlines-Reihe bekommen. Dieses Werk ist voller Spannung, Gefühle, Familienprobleme und Ängste geladen. Es ist schön, dies alles als Leser mit zu verfolgen.

Bilder von Richelle MeadDie Autorin:
Bevor sie zum Shootingstar der Fantasy-Szene wurde, hatte Richelle Mead (geboren 1976 in Michigan) schon einige Karriereansätze hinter sich: Kunst und Religion hatte sie studiert, und auch eine Ausbildung als Lehrerin genossen. Mythologisches und Geheimnisvolles hatte sie aber schon immer fasziniert, und irgendwann wagte sie dann den Schritt in ein Genre, zu dessen Topautorinnen sie heute gehört: Urban Fantasy. Teenager und junge Erwachsene verschlingen ihre Werke, seien es die Bände der Romanserie "Vampire Acadamy", die "Georgina Kincaid"-Reihe oder die Folgen der "Dark Swan Novels".


                                      http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png  http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png                                                         
Vielen Dank an den Egmont LYX-Verlag  für die Bereitstellung
 dieses Rezensionsexemplars

Dienstag, 22. April 2014

Neuerscheinung MAI bei Egmont LYX

 Thea Harrison "Die Verlockung der Assassine"
02.05.2014
Die Dunkle Fae Xanthe musste ihr Leben lang ihre Gefühle verstecken, denn als Assassine und Leibwächterin der Königin stehen ihre Pflichten über allem anderen. Für Emotionen ist kein Platz! Doch als sie auf Aubrey Riordan trifft, weckt dieser eine noch nie gekannte Leidenschaft in ihr. Aber Aubrey muss um sein Leben fürchten: Seine frühere Gefährtin hat versucht die Königin zu töten – in seinem Namen. Dieser Verrat sitzt tief, und ein erneuter Anschlag auf sein Leben, stürzt ihn abermals in große Gefahr. Xanthe setzt nun alles aufs Spiel, Aubrey zu retten … auch ihr eigenes Leben! 
 Katie Macalister "Geister Flüche Flitterwochen"
02.05.2014
Joy und Raphael St. John hatten die perfekten Flitterwochen geplant: Ein Aufenthalt in einer malerischen Burg mitten im romantischen Schottland – Schlossgeister und alte Legenden inklusive. Doch die geisterhafte „Grüne Dame“ entpuppt sich als äußerst real, und Joy und Raphael merken schon bald, dass sie und Raphael nur ungestört in dem traumhaften Himmelbett landen können, wenn sie dem Spuk schnell ein Ende bereiten.
 Lara Adrian "Kriegerin der Schatten"

02.05.2014
Behütet aufgewachsen in einem Dunklen Hafen in Boston, schien Jordana Gates’ Lebensweg stets klar vor ihr zu liegen. Doch dann trifft sie auf den Stammeskrieger Nathan – einen der tödlichsten Kämpfer des Ordens, der seine Missionen stets mit eiskalter Präzision ausführt. Ein impulsiver Kuss entfacht eine tiefe Leidenschaft zwischen den beiden. Aber Jordana ist einem anderen versprochen.
 Sabrina Jeffries "Lady Celias gewagter Plan"
02.05.2014
Lady Celia Sharpe sucht nach einem passenden Ehemann, um das Ultimatum ihrer Großmutter zu erfüllen, die sie enterben will, sollte sie nicht bald heiraten. Sie beauftragt den Privatermittler Jackson Pinter, mögliche Kandidaten auszuspionieren, ohne jedoch zu ahnen, dass Pinter selbst ein Auge auf sie geworfen hat.
 John Burley "Unschuld des Todes"
02.05.2014
Ben Stevenson lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen in einem beschaulichen Städtchen in der Nähe von Detroit. Eines Tages bekommt die Idylle Risse, als ein Jugendlicher in einem Waldstück brutal überfallen und ermordet wird. Die ganze Stadt ist in Aufruhr, und eine fieberhafte Suche nach dem Täter beginnt – doch alle Spuren enden im Nichts. Da wird abermals ein Mädchen angegriffen. Sie überlebt. Aber was die Ermittlungen dann ans Tageslicht bringen, ist schlimmer als jeder Albtraum …
 Lynsay Sands "Die Braut des Schotten"
02.05.2014
Die junge Annabel hat sich damit abgefunden, als Nonne im Kloster zu leben, als sie urplötzlich von ihrer Mutter nach Hause zurückgeholt wird. Sie soll den Schotten Ross MacKay heiraten, der eigentlich ihrer Schwester versprochen war, die jedoch mit einem Stallburschen durchgebrannt ist.
 Erin McCarthy "True -Wenn ich mich verliere"
02.05.2014
Als Rory Macintoshs Freundinnen herausfinden, dass sie noch Jungfrau ist, heuern sie den attraktiven Tyler Mann an, damit er sie verführt. Doch die Gefühle, die zwischen Rory und Tyler bei ihrer ersten Begegnung erwachen, sind ebenso leidenschaftlich wie echt – und schon bald müssen die beiden sich entscheiden, wie viel sie bereit sind, für den jeweils anderen aufzugeben …
 Michelle Raven "Geheime Mission"
02.05.2014
Die Schriftstellerin Shannon Hunter wird während eines Wochenendausflugs in Wyoming von Extremisten entführt. Um sie zu retten, infiltriert die TURT/LE-Agentin Vanessa Martin die Terrorgruppe. Doch die Mission droht zu scheitern, als Vanessa auf Derek Steele, den Sicherheitschef der Kidnapper, trifft, der in ihr ganz unerwartete Gefühle weckt …
 Stefanie Ross "Scott -Eine DeGrasse Novelle"
02.05.2014
Eine Bonusstory zur erfolgreichen DeGrasse-Reihe von Stefanie Ross!
Eine meisterhafte Mischung aus Spannung und Gefühl!
Als ihre Nachbarin tot aufgefunden wird, glaubt die FBI-Agentin Jenna Clark nicht daran, dass es Selbstmord war. Sie stellt auf eigene Faust Nachforschungen an und stößt auf weitere dubiose Todesfälle. Doch niemand schenkt ihrer Theorie Glauben – niemand außer dem attraktiven Navy SEAL Scott Henderson, der Jenna allerdings schon mehr als einmal auf die Palme gebracht hat. Als Jenna jedoch selbst in das Visier des Mörders gerät, ist Scott ihre einzige Hoffnung auf Rettung.
 Pamela Palmer "Krieger des Lichts -Ungezähmte Versuchung"
02.05.2014
Der Krieger Wulfe kämpft mit seinem dämonischen Erbe. Versehentlich hat er auch die junge Sterbliche Natalie Cash damit infiziert – die einzige Frau, die jemals sein Herz berührt hat. Als Natalie in Gefahr gerät, verspricht Wulfe, sie zu beschützen. Doch kann es ihm gelingen, sich gleichzeitig von ihr fernzuhalten?
 Ally Blake "Küss die Braut"
02.05.2014
Honey und Brent haben es geschafft! Sie sind endlich verheiratet und fahren in einer schicken Limousine ihren Flitterwochen entgegen. Es war die größte Hochzeit, die in Bellefleur je gefeiert wurde, und nichts konnte den schönsten Tag in ihrem Leben trüben – was bei dieser Hochzeit nicht selbstverständlich war …

Montag, 21. April 2014

Nr. 13

  • Nr. 13 - Laura Wulff
  • Broschiert: 364 Seiten
  • Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1., Aufl. (10. Februar 2014)
  • ISBN-10: 3862788709
  • ISBN-13: 978-3862788705
Klappentext:
"Er trug die Kutte eines Mönchs …", so beschreibt die verwirrte alte Frau den Mörder, den sie in der gegenüberliegenden Wohneinrichtung für rehabilitierte Sexualstraftäter beobachtet haben will. Einzig mit dieser Aussage kann der Kölner Kriminalkommissar Daniel Zucker – nach einem Unfall, der ihn an den Rollstuhl fesselte, wieder frisch im Dienst – jedoch nicht anfangen zu Ermitteln, ohne einen Eklat zu verursachen. Als Zeichnerin zu dem Fall hinzugezogen, stößt seine Frau Marie auf Hinweise, die ihren Chef in Verbindung mit den Straftätern bringen. Währenddessen beschließt Maries Cousin Ben, um Daniel zu helfen und seine eigenen Dämonen zu besiegen, das Vertrauen der Bewohner zu gewinnen. Wird es ihm gelingen, etwas über den Mord zu erfahren, ohne sich selbst in Lebensgefahr zu bringen?
(amazon.de)

Kritik:
Als ich den Klappentext gelesen haben gingen mir Begriffe wie Entführung, Thriller und Religion durch den Kopf. Da fiel mir gleich Cody Mcfadyen ein, denn er ist sehr bekannt für solche Geschichten. Während des Lesen bin ich stets mit gutem Gewissen ran gegangen. 
Die erste Frage die ich mir stellte war, warum heißt es eigentlich Nr. 13? Das ist die Nummer für ein Haus, in dem ehemalige Sexualstraftäter wohnen. Die Nachbarschaft war natürlich nicht davon begeistert und schon gar nicht als noch ein Mord geschieht. Da gerät die Nachbarschaft komplett in Angst und Schrecken. 
Dann beginnt die Arbeit der Polizei. Daran sind beteiligt Daniel Zucker und dessen Frau, Benjamin Mannteufel und der querschnittsgelähmte Hauptkommissar Daniel. 
Der Schreibstil war hervorragend und mitfühlend. Die Protagonisten sympathisch, aber es tauchen zu viele private Probleme auf.  

Zu bemängeln ist, dass der Prolog sehr detailliert die Vergewaltigung eines Jungen von einem Mönch beschrieben hat, und im Laufe des Buches wird nichts über die erwähnt. 
Das Besondere jedoch ist, dass es sich bei dem Buch um den zweiten Teile einer Reihe handelt. Aber man kann sich das Buch auch ohne vorher den ersten Teil zu lesen vornehmen. 
Dennoch muss ich sagen, dass es mich nicht mitreißen konnte. Klar, es ist ein heikles Thema, aber es ist eines dieser typischen Krimis, in denen sie auf der Suche nach dem Mörder sind. 

Fazit:
Bilder von Laura WulffMysteriöses  Cover mit einer spannenden Handlung, die durch die außerdienstlichen Probleme der Protagonisten verblasste. Es ist definitiv lesenswert, denn dazu muss nicht der erste Teil gelesen werden.

Die Autorin:
Laura Wulff ist das Pseudonym der bekannten deutschen Autorin Sandra Henke, die in der Nähe von Köln lebt und arbeitet. Obwohl sie das Gelübde "Bis dass der Tod euch scheidet" ernst nimmt, hofft sie, dass ihr Name trotzdem nie in einer Ermittlungsakte der Kriminalpolizei auftauchen wird. Sie trinkt gerne ein Glas blutroten Wein, findet, dass Neid die Seele vergiftet, und könnte nicht für Schuhe morden, sondern für ein gutes Buch.


http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png

Samstag, 19. April 2014

TAG #2

Die liebe Lesegiraffe hat auf ihrem Blog einen TAG, den ich auch gern machen möchte. Ich bin ein großer von TAGs und freue mich über die Fragen.

1. Welches Buch liest du gerade?
Ich lese gerade "Opferzeit" von Paul Cleave. 


2. Schreibe daraus den 5. Satz von S. 55 auf!
Der 5. Satz ist mitten in einem Satz, daher beginne ich einfach mit dem 6. 
"Hinter Schroder biegt ein weiteres Auto auf den Parkplatz"

3. Welches Buch liest du als nächstes?
Als nächstes werde ich unbedingt "Bloodlines -Feuriges Herz" von Richelle Mead lesen. Ich liebe die Buchreihe und freue mich schon riesig darauf, wie es mit Sydney und Adrian weiter geht.

  

4. Nenne deinen Lieblingsautor/-autorin.
Das ist schwer zu sagen, denn ich habe im Laufe meines Lebens so viele tolle Autoren kennen lernen dürfen und wüsste keinen, der mir am besten gefällt. 

Hat dein Lieblingsautor/-in auch dein Lieblingsbuch geschrieben?
Da ich nicht sagen kann, wer es ist, wird es nicht möglich sein, mein Lieblingsbuch zu nennen.

6. Wie heißt dein Lieblingsbuch?
Eines meiner ersten Bücher waren die von NICCI FRENCH, daher wird "Der falsche Freund" immer Nr. 1 sein. Durch das Paar sind Psychothriller mein Lieblingsgenre geworden.



7. Welches Buchcover ist deiner Meinung nach das allerschönste?
Im Vergleich zu früher werden die Buchcover immer schöner. Besonders der Egmont Verlag hat wunderschöne Cover. Auf Anhieb würde ich jetzt von Lara Adrian "Kriegerin der Schatten" nennen.

 

8. Wie hoch ist dein SuB (Stapel ungelesener Bücher) aktuell?
Ich schäme mich gerade, es zuzugeben, aber ich schätze um die 50 Bücher.

9. Was wäre dein Traum-SuB-Stand?
5 Bücher

10. An welchen Challenges nimmst du teil?
Weil ich in diesem Jahr mein Abitur beende und viele Bewerbungen schreiben muss, habe ich keine Zeit, um an einer Challenge teilzunehmen. 

11. Welche Neuerscheinungen musst du in diesem Jahr unbedingt haben?
Ich freue mich besonders auf "Shadow Woman" von Linda Howard.


12. Welche Neuerscheinungen hast du bereits vorbestellt?
"Shadow woman" von Linda Howard. Ich habe es schon vorbestellt gehabt und nun ist es bei mir. Ich freue mich auf das Buch,

13. Welches Buch hat dir in deinem Leben bisher am wenigsten gefallen?
"Bighead" von Edward Lee. Ich weiß einwach nicht, wie ich dieses Buch einschätzen soll. Es hatte keine wirkliche Handlung gehabt und war nur ekelerregend. 



14. Ist Lesen dein Hobby Nr. 1?
Ich lese liebend gern, denn bei Stress kann ich mit einem Buch entspannen. Aber ich würde nicht sagen, dass es mein Hobby Nr. 1 wäre. 

15. Lesen deine Freunde/die Familie auch so gerne wie du?
Bei mir in der Familie lesen mein Buch und mein älteste Schwester sehr gern. Ich habe schon Freunde, die ebenfalls lesen, aber nicht so oft.

16. Hast du einen Lieblingsbuchblog? Wenn ja, poste bitte den Link dazu.
http://wondersbuecherkiste.blogspot.de/
Durch sie habe ich auch begonnen einen eigenen Blog zu führen. Ich lese all ihre Rezensionen und Post. 

17. Bücher behalten, oder verkaufen nach dem du sie gelesen hast?
Ich behalte sie, weil es liebe, sie ins Bücherregal zu stellen und es jedes Mal zu betrachten. 

18. Kaufst du gebrauchte Bücher oder lieber nur neue?
Ich kaufe auch gebrauchte Bücher. Aber meistens Gebundene Bücher, denn die Taschenbücher sehen meist entstellt aus und ich lese vorsichtig meine Bücher, damit sie nach dem Lesen weiter wie neu aussehen.

19. Wie viele Rezensionen gibt es auf deinem Blog zu lesen?
Derzeit gibt es 55 Rezensionen auf meinem Blog. Es gibt Monate, in denen ich viele schreibe und wenn ich keine Zeit habe, tauchen vielleicht nur ein oder zwei Rezensionen auf. 

20. Fällt es dir leichter, ein gutes oder ein schlechtes Buch zu rezensieren?
Ich rezensiere immer dieses Buch was ich gerade beendet habe. Von daher achte ich nicht darauf, ob es mir gefallen hat oder nicht. 

21. Magst du Hörbücher?
Ich habe mal versucht eines zu hören, doch es hat mich so sehr gelangweilt, dass ich eingeschlafen bin. Erst wenn ich alles vor mir habe, kann ich mir eine Szene vorstellen, aber wenn jemand mir etwas vorliest, dann denke ich in diesem Moment an alles andere. 

22. Hast du einen Lieblingssprecher/-sprecherin?
Da ich keine Hörbücher gehört habe, kann ich keinen Lieblingssprecher haben.

23. Von welchem Autor stehen die meisten Bücher in deinem Regal?
Die meisten Bücher sind von Karin Slaughter, Nicci French, Paul Cleave und Richelle Mead.

24. Welcher Verlag ist bei dir am meisten vertreten?
Auf jeden Fall der Egmont LYX Verlag. Davon habe ich zwei Reihen voll. Danach kommt der Heyne Verlag. 

25. Benutzt du Leseaccessoires? (Lesezeichen, Leselotte, etc.)
Ich habe kein Lesezeichen, welches ich immer benutze. Meistens hab ich solche Kinokarten oder die Lesezeichen von meinem kleinen Bruder, die er in der Grundschule bastelt. 


Dienstag, 15. April 2014

Gewinnspiel: "Giftspur"

Hab ihr mal wieder Lust auf einen spannenden Krimi? Dann hat die liebe Danni genau was für euch. Bei ihrem Gewinnspiel könnt ihr euch bis zum 27.04.2014 auf den Krimi "Giftspur" von Daniel Holbe freuen.
Als neue Bloggerin freut sie sich auch auf neue Leser. 


Viel Glück :)

Samstag, 12. April 2014

Neuerscheinung APRIL

29. April 2014

Ach wie gut, dass niemand weiß...
Meine Liebe glaubt an dich!

Reibungslos, so soll das Leben von Sina, Tochter eines Richters, verlaufen. Da passt ein aalglatter Schwiegersohn in spe wie Jean perfekt – jedenfalls für Sinas Eltern. Doch dann verändert ein einziger Abend Sinas ganzes Leben: Als ihre Freundinnen von den Jungs einer Diebes-Gang angegriffen werden, ist es ausgerechnet einer der Täter, der Sina in letzter Minute rettet. Noah, so heißt der Junge, will Sina unbedingt wiedersehen und bricht sogar in die Villa ihrer Eltern ein, nur um mit ihr zu reden. Trotz allem, was zwischen ihnen steht, verlieben sich die beiden mit Haut und Haaren. Doch niemand darf von ihren heimlichen Treffen wissen – weder Sinas Vater noch Noahs Gang. Und so beginnt ein Spiel mit dem Feuer, in dem plötzlich nichts mehr ist, wie es scheint ...



3. April 2014
Sternschnuppenträume
Als Svea den Kopf in den Nacken legt und in den sternenklaren Nachthimmel schaut, geschehen zwei Dinge, mit denen sie absolut nicht gerechnet hat. Erstens: Sie sieht eine Sternschnuppe, eine lange, strahlende, wunderschöne – eine, die Wünsche in Erfüllung gehen lässt. Zweitens: Im nächsten Moment taucht Nick neben ihr auf. Nick sieht gut aus, ist charmant und wird ihr ganz bestimmt schon morgen das Herz brechen. Doch heute Nacht will Svea nicht an morgen denken. Sie will mit Nick Sternschnuppen zählen, eng umschlungen hier am Strand, bis es nichts mehr gibt außer ihnen beiden. Und vor allem will Svea nicht daran denken, dass es für sie und Nick keine Zukunft geben kann. Morgen wird die Welt wieder so sein wie vorher. Eine Welt ohne Nick. Oder etwa nicht?


14. April 2014
Die 5. Welle
Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Das hat auch Cassie lernen müssen, denn seit der Ankunft der Anderen hat sie fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Das Wenige, was sie noch besitzt, passt in einen Rucksack. Und dann begegnet sie Evan Walker. Er rettet sie, nachdem sie auf der Flucht vor den Anderen angeschossen wurde. Eigentlich weiß sie, dass sie ihm nicht vertrauen sollte. Doch sie geht das Risiko ein und findet schon bald heraus, welche Grausamkeit die fünfte Welle für sie bereithält ...


29. April 2014
Es duftet nach Sommer
Sommer, Sonne, Meer – und die erste große Liebe

Die 17-jährige Gwen kann es nicht fassen: Ausgerechnet der größte Fehler ihres Lebens, Cassidy Somers, lässt sich dazu herab, den Sommer über auf ihrer Heimatinsel als Gärtner zu jobben. Anders als Gwen, die befürchtet, sich wie ihre Eltern mit miesen Jobs durch Leben schlagen zu müssen, ist er einer der reichen Kids vom Festland. Doch Gwen träumt davon, dem allen zu entfliehen. Nur was würde das für ihr Leben bedeuten? Gwen verbringt einen berauschenden Sommer auf der Suche nach Antworten darauf, was ihr wirklich wichtig ist, an ihrem Zuhause, den Menschen, die sie liebt und schließlich an sich selbst. Und an Cassidy, der sie in einen verwirrenden Gefühlstaumel zwischen magnetischer Anziehungskraft und köstlicher Unsicherheit stürzt.

29. April 2014
Wespennest
Eine Stadt lebt in Angst - bis ein einsamer Fremder auftaucht und den Tyrannen entgegentritt: Jack Reacher!

Ein angeschlagen und ungelenk wirkender Mann betritt die Bar eines Motels in Nebraska: Es ist Jack Reacher. Dort bekommt er zufällig mit, dass der Dorfarzt einen Notruf entgegennimmt, sich jedoch weigert, der Anruferin zu helfen. Kurzerhand zwingt Reacher ihn dazu, seine Pflicht zu erfüllen – und lernt eine Frau kennen, die nicht zum ersten Mal von ihrem Mann verprügelt wurde. Er stellt den Schläger im örtlichen Steakhouse und löst damit eine Lawine aus. Denn der Schläger ist niemand anderes als einer der Duncan-Brüder. Seit Jahren führen sie mit eiserner Faust ein Regime der Einschüchterung und der erpresserischen Ausbeutung …


Viel Spaß beim Schmökern !


Vergiss mein Nicht

  • Originaltitel: Kisscut
  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (19. November 2012)
  • ISBN-10: 3442379075
  • ISBN-13: 978-3442379071

Inhalt:
Ein heißer Sommertag in Georgia. Auf dem Parkplatz vor der Rollschuhbahn richtet ein Mädchen eine Waffe auf einen Jungen. Die 13-jährige Jenny Weaver ist Patient von der Gerichtsmedizinerin und Kinderärztin Sara Linton. Jeder versucht das Mädchen davon abzuhalten, doch sie besteht darauf, dass die Polizei sie erschießt oder sie würde den Jungen erschießen. Mittendrin ist Jeffrey Tolliver, der Chief von der Grant-County-Polizei. Jenny zählt bis 3 und Jeffrey sieht sich dazu gezwungen auf sie zu schießen, um den Teenager zu schonen. 

Während Jeffrey sich die Schuld dafür gibt, versucht Sara raus zu bekommen, warum Jenny sich das Leben nehmen wollte. Sie entdeckte noch dazu ein totes Baby, welches von Jenny ist. Von wem ist das Baby genau? Doch was Sara bei der Obduktion entdeckt, lässt sie erschaudern.

Jeffrey und Sara nehmen sich dann den Jungen vor. Beide wissen genau, dass Jenny nicht grundlos auf ihn schießen wollte. Mark, ein gutaussehnder 16-jähriger Schüler, wohnt mit seiner kranken Mutter und seinem strengen Vater in einem Wohnwagen. Er hält sich für unschuldig und meint Jenny nur kurz zu kennen. Niemand glaubt ihm ein Wort. 
Mark, der sich von Lena, Detective an Jeffreys Seite, angezogen fühlt, vertraut nur ihr allein. Doch auch Lena wird für´s Erste nicht aus ihm schlau. Er ist viel zu intelligent, um etwas von sich Preis zu geben. Was verbirgt dann seine Schwester? Das Tattoo, welches Mark auf seiner Hand trägt, entdeckt Jeffrey bei einem Mann und erfährt, was sich dahinter verbirgt. Da Jenny sehr oft bei einem Pfarrer war, wird auch er verhört. Auch Jennys Mutter verhält sich merkwürdig. Sie trauert um ihr Kind, aber auf eine gewisse Art und Weise ist ihr Trauer nicht glaubwürdig. Anschließend führt das, was Sara bei der Obduktion entdeckte, zur Mutter hin. Alle sind sprachlos... 

Kritik:
Als ich 16 Jahre alt war, habe ich dieses Buch gelesen und bin bis heute (17 Jahre alt) von dem Buch begeistert. Es ist zwar lange her, dass ich es gelesen habe, doch ich kann mich trotzdem an alle Details erinnern. Damals habe ich es einfach geschenkt bekommen und dachte mir, warum soll ich das nicht einmal lesen. Kaum habe ich damit angefangen, schon wurde ich mitgerissen. In 3 Tagen habe ich das gesamte Buch verschlungen. Es lässt sich flüssig lesen. Mir gefällt es sehr, wie Karin Slaughter es geschafft hat, alles das, was darin passiert, nicht in die Länge zu ziehen, sondern kurz und präzise zu fassen. Es fing spannend an und wurde auch nicht mit der Zeit lahm. Der Rhytmus der Spannung war geblieben. 

Obwohl "Vergiss mein Nicht" der zweite Teil der Reihe ist, hatte ich keine Probleme mit den Personen. Karin konnte uns ein gutes Bild von den Darstellern vor Augen legen, auch wenn wir wenig über die Vergangenheiten einiger Personen wussten. Es wird aus der Perspektive von drei Personen geschildert: Jeffrey, Sara und Lena. Zwei der Darsteller mussten etwas sehr schlimmes durchmachen. Als ich mir den ersten Teil vornahm, war die Vergangenheit nicht schwer zu erraten, denn Karin schilderte diese auch gut im zweiten Teil, ohne dabei ins Detail zu gehen. 

Als ich das Buch las, wurde es sehr schlimm, dann noch schlimmer bis es zur Krönung kam. Es waren Szenen bei, die sehr ekelerregend sind. Ich musste erst einmal eine Pause einlegen, um einen klaren Kopf zu bekommen.

Mich machte es am Meisten taurig, dass das Mädchen keinen Sinn in ihrem Leben fand. Sie fühlte sich ja regelrecht erschöpft und wollte alldem ein Ende setzen. Ich habe schon viele Bücher gelesen, wo junge Mädchen sich das Leben nahmen, aber keines der Mädchen musste soviel über sich ergehen lassen wie Jenny. Slaughter hat es geschafft, dass man sich in Jennys Lage versetzen kann und in diesem Moment mit ihr fühlt. 

Wenn man sich die Cover ansieht und das Buch zu Ende gelesen hat, ist die Interpretation der Bilder nicht schwer. Wenn ich mir das Hörbuchcover ansehe, sehe ich darin Jenny. 

Seit ich dieses Buch gelesen habe, lese ich regelmäßig die Bücher von Karin Slaughter. Natürlich dürfen sie nicht in meinem Bücherregal fehlen. Ich liebe ihr flüssige Schreibweise. Wenn man erst einfängt ein Buch zu lesen, kann man nicht damit aufhören. 

Fazit:
Das Buch ist nicht für schwache Nerven. Also überlegt es Euch dreimal, bevor Ihr es liest. Desto trotz kann ich es jedem Thriller-Fan empfehlen.



Die Autorin:
Sie scheint Spitzenplätze in den Bestsellerlisten abonniert zu haben - mit bereits 70 Millionen verkauften Büchern in 30 Sprachen. Wie schafft Karin Slaughter (geboren 1971) diesen Erfolg? Sie schreibt Thriller, die von Anfang an nervenaufreibend spannend sind, voller Überraschungen und trotzdem überzeugend. Sie lässt dabei kein Tabuthema aus und lotet gesellschaftliche, charakterliche und psychische Abgründe aus. Ein weites Feld tut sich auf für die Gerichtsmedizinerin Sara Linton in "Belladonna", "Zerstört" und anderen Thrillern der "Grant-County"-Reihe. Daneben stammen viele Einzelgeschichten und die "Atlanta"-Reihe mit dem Ermittler Will Trent aus Slaughters Feder. Für den Leser bietet sich eine Riesenauswahl, um sich ununterbrochen unter Spannung zu halten.




http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png