Samstag, 7. Dezember 2013

Sakrileg -The Da Vinci Code


 
  • Originaltitel: The Da Vinci Code
  • Taschenbuch: 640 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)
  • ISBN-10: 3404154851
  • ISBN-13: 978-3404154852

Inhalt:
Robert Langdon wird während einer Autogrammstunde von der Pariser Polizei sie zu einem Tatort zu begleiten. Jedoch weiß er nicht, dass sie ihn als Verdächtigen Visier haben. Das Opfer Jacques Sauniére hinterließ mit seinem Blut einen geheimen Zahlencode, den Robert entschlüsseln soll. Sophie Neveu, eine Mitarbeiterin der Chiffrier-Abteilung der Polizei, täuscht vor Robert zu helfen und sagt ihm, er solle verschwinden, weil er Hauptverdächtiger in diesem Fall ist. 

Der Kommissar ist darauf fixiert, Robert festzunehmen, statt den Code zu lösen. Robert und Sophie begeben sich auf die Flucht. Sie werden nicht nur von der Polizei gejagt, sondern auch einer geheimen Sekte, die ein Jahrhundert altes Geheimnis lüften will. 

Kritik:
Der Film "The Da Vinci Code" basiert auf den Bestseller von Dan Brown´s "Sakrileg". Das Buch begeisterte mich genauso sehr wie der Film. Wie in den anderen Werken kritisiert der Autor indirekt die katholische Kirche für ihre Gräueltaten in der Vergangenheit und Gegenwart. 
Die Handlung wird aus drei Perspektiven erzählt: Robert Langdon und Sophie Neveu zusammen, Polizei und der Sekte.
Oftmals wird vieles sehr detailliert beschrieben, damit der Leser die Symbole und deren Bedeutung versteht. Der Schreibstil ist verständlich und ernst. Die Charaktere und die Kulisse hat der Autor geschickt und realistisch gewählt. Langdon ist ein Harvard-Professor, der spießig wirkt und überhaupt nicht heldenhaft beschrieben. Im Laufe der Handlung wird er an der Seite von Sophie lockerer und durch seine jahrelange Erfahrung in Symbolik löst er die Rätsel. 
Mir schwirrten ständig viele Fragen durch den Kopf, die nach und nach beantwortet wurden. Zum Ende hin wird sehr emotional, dennoch ist es im Großen und Ganzen sehr spannend. 

Fazit:
Das Werk ist eine Mischung aus Thriller, Historik und Drama. Ich konnte mit dem Lesen gar nicht aufhören und lege es jedem -vor allem denjenigen die Dan Brown nie zuvor gelesen haben- ans Herz. Nach den ersten Seiten hat es mich in seinen Bann gerissen. Dan Brown ist ein Muss. 

Der Autor:
Dan Brown - für viele Leser ist sein Name der Inbegriff des Megasellers. Titel wie "Illuminati" und "Sakrileg" erreichen astronomische Auflagenhöhen und machen den am 22. Juni 1964 geborenen Autor zu einem der erfolgreichsten Schriftsteller weltweit. Seine Bücher beziehen ihre Spannung aus einer ganz speziellen Mischung aus Action, Wissenschaft und Historie. Sie erscheinen in über 35 Ländern und wurden zum Teil mit hochkarätiger Besetzung verfilmt. So wird Dr. Robert Langdon in dem Thriller "The Da Vinci Code - Sakrileg" von Oscar-Preisträger Tom Hanks verkörpert. Vor seinem Durchbruch als Schriftsteller unterrichtete Dan Brown Englisch. Und auch für Musik hat der Starautor eine Menge übrig: 1990 produzierte er als Songwriter zusammen mit Freunden sogar ein eigenes Album.

By Aliekber A.
http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png

Kommentare:

  1. Ich hab das Buch noch nicht gelesen, aber deine Rezension ist total gut :)
    Ich hab deinen Blog durch eine Filmkritik entdeckt und bin direkt mal Leserin geworden.
    LG
    Krypta
    http://planet-der-buecher.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Deine Worte sind echt lieb. Danke schön :)
    Hab mir gleich mal deinen Blog angesehen und der gefällt mir sehr.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen