Freitag, 5. Juli 2013

Karussell der Nacht


     
  • Originaltitel: Tarnished Gold
  • Broschiert: 398 Seiten
  • Verlag: Goldmann (1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442416299
  • ISBN-13: 978-3442416295

Inhalt:
Gabrielle Landry ist ein junges und bildhübsches Mädchen im Teenageralter, das in den Sümpfen von Louisiana zwischen Alligatoren und Landwirtschaft aufgewachsen ist und lebt.
Ihre Mutter ist eine Heilerin und Hebamme im kleinen Dörfchen. Ihr Vater dagegen versucht ab und zu zu arbeiten, aber es gelingt ihm nicht, da er sich stets betrinkt und das Geld verspielen geht. Darum flechtet die Mutter noch nebenbei Körbe, damit die Familie auch Geld zum Überleben besitzt.
Während viele Mädchen in Gabrielles Alter einen Freund haben oder schon verheiratet sind, interessiert sie sich für nichts und niemanden. Sie geht lieber in die freie Natur, um sich von dem Stress, der zu Hause herrscht, fern zu halten.
Kurz vor ihrer Abschlussfeier geht sie wieder an den Sumpf, um zu entspannen. Doch dort wird sie vom attraktiven Fabrikinhaber Octavius Tate erschreckt und gegen ihren Willen erschreckt und vergewaltigt. Kurz daraufhin wird Gabrielle schwanger.
Als die Frau von Octavius von der Schwangerschaft erfährt, holt sie gleich das Mädchen zu sich und macht ihr einen Vorschlag, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das ihres Babys und ihrer Familie verändern soll…

Kritik:
Bei dem Buch handelt es sich um den 5. Band der weltberühmten Landry-Saga. Da ich nie zuvor ein Werk von V.C. Andrews gelesen hatte, habe ich mich an dieses Buch gewagt. Und das habe ich keineswegs bereut. Klar, es heißt bestimmt, dass ich jetzt einen Fehler gemacht habe, indem ich mir den letzten Teil vornahm, doch das stimmt nicht. Wenn ich nicht gewusst hätte, dass es weitere Teile davor gab, wäre ich nie darauf gekommen, denn die Autorin hat wie eine eigene Story rübergebracht. Und genau das hat mich im positiven Sinne überrascht. Alle Personen und Emotionen wurden von neuem erwähnt. Ich konnte mich sehr gut in die Handlung hineinversetzen.
Das Buch habe ich in einem Rutsch gelesen, denn ich lese liebend gern Bücher, die in den Sümpfen von Louisiana ablaufen.
Dennoch werde ich in Zukunft aufpassen, ob es sich dabei um eine Saga handelt oder nicht.

Kritik:
Sehr emotionales Buch, bei dem man gern  jungen Mädchen beistehen möchte, die von reichen Männern ausgenutzt werden.
Ich bin begeistert von der Autorin und werde mir von daher öfters ihre Werke vornehmen. Ich kann sie einfach nur weiterempfehlen.


Die Autorin:
Mit ihrem ersten Roman "Blumen der Nacht" wurde V.C. Andrews weltweit zur Bestsellerautorin. Es folgten zahlreiche weitere spektakuläre Erfolge, unter anderem "Wie Blüten im Wind", "Dornen des Glücks" oder "Schatten der Vergangenheit". Nach ihrem Tod brachte ihre Familie zusammen mit einem sorgfältig ausgewählten Autor eine neue V.C. Andrews-Serie auf den Markt, die mit dem Titel "Zerbrechliche Träume" begann und international begeistert aufgenommen wurde. Inzwischen gibt es bereits sieben packende mehrbändige Familiengeschichten, die alle bei Goldmann/Blanvalet im Taschenbuch erschienen.



http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen