Samstag, 2. September 2017

[Neuerscheinungen] September 2017

https://media.cora.de/catalog/product/cache/2/image/240x350/170ec19af00183b5e0368529fc2daa2f/9/7/9783959671200_5.jpg 
11. September 2017
Link zum Harper Collins Verlag: *Klick*

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/512jRJ14zOL._SX334_BO1,204,203,200_.jpg
 29. September 2017
Link zum  focus Verlag: *Klick*

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51lZByaYIpL._SX312_BO1,204,203,200_.jpg
 25. September 2017
Link zum cbt Verlag: *KLICK*
 
 https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51gGx0QVLlL._SX327_BO1,204,203,200_.jpg 
8. September 2017
Link zum  Ullstein Verlag: *KLICK*
https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/510Jae%2BNmWL._SX354_BO1,204,203,200_.jpg
8. September 2017
Link zum dtv Verlag: *KLICK*


 Viel Stöberspaß ;)

[Rezension] All pretty Lies -Erkenne mich





  • Originaltitel: All the pretty Lies
  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (14. November 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453419251
  • ISBN-13: 978-3453419254
  • Link zum Heyne Verlag [*KLICK*] und amazon [*klick*]

Klappentext:
 Nichts in ihrem Leben hätte Sloane und Hemi darauf vorbereiten können, was sie miteinander entdecken: Besessenheit und Verstörung, Liebe und Besitzergreifen. Doch was sie vergeblich suchen werden, ist eine Zukunft. Bisher nimmt es keiner von beiden mit der Wahrheit genau. Und schon bald müssen sie feststellen, dass der Teufel im Detail steckt. Im Detail und in den Lügen. Wie weit werden zwei Menschen für die Liebe gehen?
[Grafik/Klappentext: randomhouse.de]
 
Kritik: 
M. Leighton konnte mich mit ihrer „The wild ones“-Reihe begeistern. Daher freute mich auf ihre neue Serie -die sogar interessanter klang. Bei diesem Buch passt der Titel genau zum Inhalt, denn beide Charaktere versuchen Geheimnisse voreinander zu verbergen, um vor dem anderen nicht alles über seine wahre Identität preiszugeben.

Sloane und Hemi könnten nicht unterschiedlicher sein. Nach dem Tod ihrer Mutter lebt Sloane in einem Haus voller Polizisten. Ihre Brüder und ihr Vater beobachten sie mit Adlersaugen. Sobald sie jemanden kennenlernt, tun sie alles, um ihn zu verschrecken. Nun möchte sie rebellieren, indem sie sich tätowieren will. In dem Studio angekommen, ist es für sie wie Liebe auf dem ersten Blick. Nach und nach merkt sie, dass an dem gepiercten Typen etwas nicht stimmt.

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51aKdPqpX8L._SX322_BO1,204,203,200_.jpgHemi, ihr Tätowierer fällt das schüchterne Mädchen gleich auf. Doch er, als Draufgänger, möchte sich nicht auf sie einlassen, da er weiß, dass eine Frau wie Sloane nicht für eine kleine Nummer gut ist. In ihren Augen sieht er, dass sie sich in ihn verliebt hat. Hemi hat ein Geheimnis, welches niemand erfahren darf, und da passt es ihm, dass Sloane zu ihm gekommen ist, denn sie könnte ihm behilflich sein. Blind vor Liebe weiß sie nichts von seinen Plänen.  

Sloane wiederspiegelte genau das typische schüchterne Mädchen -und das zu Recht. Zum ersten Mal hatte ich das Gefühl, dass es nachvollziehbar war, warum eine Protagonistin einem einem new-adult-Roman zurückhaltend ist. Es wirkte nicht klischeehaft, sondern verständlich. Schließlich kennt Sloane nur ihre Freundin und so fällt ihr der Kontakt zu jemand anderem schwer.

Hemi war ein genialer Protagonist, dem dieses Mädchen nicht gut tat. Er war nicht eingebildet, sondern verfolgte nur sein Ziel. Ihm fiel es schwer, sich auf eine Beziehung einzulassen, da er keinem Vertrauen konnte.

Leider muss ich zugeben, dass es lange gedauert hat, bis etwas Interessantes geschah. Der Anfang wurde zu sehr in die Länge gezogen, so dass ich darauf warten musste, um herauszufinden, worauf die Autorin mit dem ganzen Hin-und Her zwischen den Charakteren hinauswollte. Man hätte es auch verkürzen können, denn was dann geschah, weckte meine Interesse aufs Neuste.

Der Schreibstil war lockerleicht, so dass man gleich in die Geschichte reinkam und es in einem Rutsch durch hatte. Ich fand es schön, welches Geheimnis sich die Autorin ausgedacht hatte. Die Handlung wir abwechselnd aus Sloanes und Hemis Perspektive erzählt, so lernen wir beide Charaktere und ihre Sichtweisen besser kennen.

Fazit:

Abgesehen von dem langatmigen Anfang hat mir die Geschichte sehr gefallen. Mit sympathischen Charakteren erschuf die Autorin eine wundervolle Handlung. Ich freue mich auf die Fortsetzungen. 

Die Autorin:
https://www.randomhouse.de/content/author/image/26532_xl.jpg
© M. Leighton / Privat
 Michelle Leighton wurde in Ohio geboren und lebt heute im Süden der USA, wo sie den Sommer über am Meer verbringt und im Winter regelmäßig den Schnee vermisst. Leighton verfügt bereits seit ihrer frühen Kindheit über eine lebendige Fantasie und fand erst im Schreiben einen adäquaten Weg, ihren lebhaften Ideen Ausdruck zu verleihen. Sie hat unzählige Romane geschrieben. Derzeit arbeitet sie an weiteren Folgebänden, wobei ihr ständig neue Ideen, aufregende Inhalte und einmalige Figuren für neue Buchprojekte in den Sinn kommen. Lassen sie sich in die faszinierende Welt von Michelle Leighton entführen – eine Welt voller Überraschungen, ausdrucksstarken Charakteren und trickreichen Wendungen.



 http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png



Vielen Dank an den Heyne-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars




Sonntag, 27. August 2017

[Rezension] Wellington Saga -Versuchung



  • Originaltitel: High Season
  • Broschiert: 416 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (15. Mai 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 373410372X
  • ISBN-13: 978-3734103728
Klappentext:
 Glamouröse Partys, edle Pferde und heiße Nächte unterm Sternenhimmel – hier liegt der Schlüssel zum Glück ...

Champagner und Jetset interessieren die junge und kluge Tierärztin Georgia nicht. Daher stimmt sie wenig begeistert zu, ihren besten Freund zu einem der glamourösen Reitturniere in Wellington, Florida, zu begleiten. Ausgerechnet Alejandro, der unglaublich attraktive älteste Sohn des mächtigen Del Campo Clans, wirft dort ein Auge auf sie und zieht sie wie ein Sturm in eine Welt, in die Georgia so gar nicht zu passen scheint. Doch er ist kein Mann, der ein Nein akzeptiert ... 
[Klappentext/Grafik: randomhouse.de] 
Kritik:
Ich lese oft new-adult-Bücher, da ich mich mit den Protagonisten identifizieren kann. Doch dieses Mal wollte ich eine Saga wagen, in der Romance, Reichtum und Intrigen im Mittelpunkt stehen.

Jah, dank diesem Buch weiß ich nun alles über Pferde und Polospiele, da ich so viel wie in diesem Buch erfahren habe. Und ab und zu hatte ich das Gefühl es wäre ein Pferdeführer. Es ist offensichtlich, dass der Autor selbst Polospieler ist.

Zu Georgia, unserer Hauptprotagonistin, muss gesagt sein, dass sie mich stark an Anastasia Steele erinnerte: schüchtern, naiv und bodenständig. Ich hätte mir da eine starke Persönlichkeit gewünscht, die genau weiß was sie will, denn das würde sie interessanter machen. Auf diese Weise war sie nämlich leicht zu kriegen. Als Tierärztin habe ich sie mir viel reifer und selbstständiger vorgestellt. 

Dann kommt noch unser reicher und gutaussehender Darsteller. Alejandro leitet das Familienunternehmen und –wer hätte gedacht- hat eine Tochter. Neben der großen Verantwortung, die auf ihn haftet, hat er auch einen Schicksalsschlag, das Verarbeiten muss. Als er Georgia das erste Mal begegnet, ist er schon von ihrer Erscheinung angetan und sie verdreht ihm gleich den Kopf. Alejandro hat mir als Charakter sehr gefallen, denn er handelte nicht blindlinks, sondern wusste genau was er tat.

Der Schreibstil war flüssig, dennoch war vieles vorhersehbar. Die Geschichte ist definitiv was für Shades of Grey-Fans, denn nach dem Lesen sind mir viele Ähnlichkeiten aufgefallen. Ich rede hier nicht von Erotik, sondern die Art wie die Protagonisten miteinander harmonieren und der Verlauf der Handlung.

Fazit:
Auch wenn mich dieses Buch nicht begeistern konnte, werde ich anderen Büchern in diesem Stil eine Chance geben, denn die Mischung aus Erotik, Reichtum und Intrigen war etwas ganz anderes. Die Handlung ist in sich abgeschlossen. Aus dem Grund bin ich gespannt, ob die anderen Bände überzeugender sind. 

Autoren:
http://farm6.staticflickr.com/5325/6905754558_09b6e31dcc_o.jpg Ignacio »Nacho« Figueras gehört zu den bekanntesten Männern der Welt und ist das internationale Werbegesicht von Polo Ralph Lauren. Von CNN als »David Beckham des Reitsports« gefeiert, ist Figueras neben seiner Tätigkeit als Model Kapitän und Miteigentümer des preisgekrönten argentinischen Reitteams Black Watch. 2009 wurde er von den Lesern der Vanity Fair hinter Robert Pattinson und vor Brad Pitt zum zweitschönsten Mann der Welt gekürt. Mit seiner Frau Delfina und ihren vier Kindern lebt er abwechselnd in Kalifornien und Argentinien.

Jessica Whitman lebt und schreibt in Hudson Valley. 


http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png


Vielen Dank an den blanvalet-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars

Montag, 10. Juli 2017

[Rezension] Der letzte erste Blick




  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: LYX (24. April 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3736304129
  • ISBN-13: 978-3736304123 
  • Link zum LYX/luebbe Verlag [*KLICK*] und amazon [*klick*]

 Klappentext:
 Endlich frei! Emery Lance kann es nicht erwarten, ihr Studium in West Virginia zu beginnen. Niemand kennt hier ihre Geschichte. Niemand weiß, was zu Hause geschehen ist. Dafür ist sie auch bereit, in Kauf zu nehmen, dass die Situation im Wohnheim alles andere als ideal ist. Nicht nur treibt ihr Mitbewohner sie regelmäßig in den Wahnsinn – sein bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen ...
[Klappentext/Grafik: luebbe.de]

Kritik:


Als ich den Klappentext zu diesem Buch las, habe ich mir eine lockerleichte Lektüre gewünscht, die nicht viel Drama beinhaltet. Und genau das hat mir diese Geschichte gegeben, denn sowohl die Protagonisten als auch die Handlung sind unkompliziert gewesen.

Es geht um Emery, die mit ihrem Umzug und ihres Studiums in West Virginia ihr altes Leben hinter sich lassen möchte. Sie weiß genau, dass alles nur noch bergauf gehen kann. Das gelingt ihr auch, bis sie auf gutaussehenden Freund ihres WG-Mitbewohners trifft. Dylan stellt all ihre Vorsätze für ihr neues Leben auf den Kopf. Doch sie möchte nicht wieder von Menschen verletzt werden, daher versucht sie sich von ihm zu distanzieren. Jedoch ist das nicht möglich, denn ihre Gefühle für den attraktiven Dylan sind stärker als sie sich vorgestellt hatte.

Emery war eine starke Protagonistin, die aus ihrer Vergangenheit gelernt hatte. Dazu machte sie den Einstig in das Buch sehr amüsant. Von außen hin versucht sie die starke junge Frau darzustellen, doch im Innern ist Emery sehr verletzend und könnte eine starke Schulter gebrauchen.
Die Tatsache, dass Dylan wie jeder Student für sein Geld arbeiten ging und nicht von seinen Eltern lebt, machte ihn umso sympathischer. Er war lustig und liebevoll. Also gar kein Macho, um den sich alle Mädels gerissen haben. Es gab viele lustige Momente zwischen ihm Emery, in denen man nur lachen konnte.

Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig und locker. Wie in jedem new-adult-Buch waren auch hier viele erotische Szenen, die die Autorin nicht obszön oder ins Detail beschrieben hat. Sie hat sich stets zurückgehalten. Da die Handlung abwechselnd aus Dylans und Emerys Perspektive erzählt wird, erfährt man mehr über ihre Gedankengänge und ihre Gefühle bezüglichen den anderen. Doch ich hätte mir eine tiefgründigere Hintergrundgeschichte für Emerys Umzug gewünscht, denn die konnte mich leider nicht bewegen. Dennoch passte das Gesamtpaket.

Fazit:
Bianca Iosivoni - Autor
© Mona Kasten
 Das Buch packt den Leser von der ersten Seite und überhäuft ihn mit vielen emotionalen und amüsanten Momenten. Ich freue mich schon riesig auf den zweiten Band!

Die Autorin:
 Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.



 http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png



Vielen Dank an den LYX/Luebbe Vererlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars